von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

 
Benutzeravatar
manuneu2007
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 379
Registriert: 21.02.2009, 09:34
Land: Deutschland
Wohnort: Osterwieck/Göttingen

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

28.05.2018, 21:41

Krass, aber vllt nur heiße Luft wie seinerzeit ASAP. 
Mal sehen. 90mio in 10 Jahren ist schon ne Hausnummer. 


Jetzt erst recht!!! Wer liebt der glaubt![
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 6548
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

28.05.2018, 21:58

Nicht wie asap. Sind ja Investoren die schon woanders im Fußball erfolgreich am Start sein und nicht das erste mal zig Millionen investieren


 
ride_free
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 217
Registriert: 13.02.2015, 20:08
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

29.05.2018, 00:00

Erst wollte ich so etwas schreiben wie:
"Irgendwie glaube ich nicht im geringsten daran, es fehlt meiner Meinung nach an passender Infrastruktur"
Aber dann habe ich nochmal ein wenig darauf herum gedacht und mir ist tatsächlich ein Szenario eingefallen.

Welches Stadion wäre denn in Berlin drittligatauglich?
Eigentlich nur der Jahnsportpark.
Dieser soll ja für einen dreistelligen Millionenbetrag (!) saniert werden, dies betrifft das gesamte Gelände und nicht nur das Stadion.
Auf lange Sicht gesehen könnte sich ein protegierter Verein dort ins gemachte Nest setzen, den BFC als aktuellen Ankermieter könnte man dann schon in eine andere Spielstätte abschieben.

Allein der glaube fehlt, weil der zeitliche Rahmen dann eben doch nicht passt.
Die teure Sanierung hat nicht nur Fürsprecher in der Berliner Politik, der Baubeginn soll 2020 oder 2021 sein, die Quellenlage ist da nicht ganz eindeutig.
Über die Dauer habe ich mich jetzt nicht informiert, aber man darf wohl getrost in Jahren rechnen.

Die Investoren bräuchte eine gute Kenntnis Berlins, dessen Sportförderung und der lokalen Politik, ja klar kann man das alles extern einkaufen, aber eine Erfolgsgarantie ist auch das nicht.
Ein Investment ohne den Jahnsportpark halte ich für unmöglich, es fehlt schlicht an einer Spielstätte für alles über der Regionalliga.
Wenn aus einem Topf von 90 Mill. eine Stadionsanierung oder ein (Teil)Neubau bezahlt werden muss, geht da ein ganz schöner Batzen von ab.

Einschätzung:
Es gibt in Deutschland interessantere Optionen für einen Einstieg.
Aktuell halte das ich das Szenario für eine Ente oder einen PR-Stunt zum Kick-Off der Hotelketteneröffnung.
Am Ende wird es vielleicht nur ein Sponsoring mit der "Option auf mehr", zur Gesichtswahrung und um der Presse nicht vollständig das Gefühl zu geben, sie am Ring durch die Manege getrieben zu haben.

just my two cents


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 6548
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

29.05.2018, 06:32

Olympiastadion wird demnächst frei. Dürfte der Stadt sehr gelegen kommen dann doch nen Mieter zu haben.


 
ride_free
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 217
Registriert: 13.02.2015, 20:08
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

29.05.2018, 08:45

Der Vertrag über den Mietgegenstand "kalte zugige Schüssel" läuft bis 2025, aber "demnächst" ist gut geschrieben, diese Art positives Denken gefällt mir.
Abgesehen davon soll/will Hertha zu den Topspielen das Olympiastadion nutzen, also zwei- oder dreimal die Saison, dies dient sicherlich dem Besänftigen des Senats.
Und ob ein aktuell unterklassiges Team die nötige Miete abdrücken kann (aktuell 5 Millionen p.a. für den "Hauptstadtclub" in Liga eins) ?


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 6548
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

29.05.2018, 10:09

Naja. Es würde ja frühestens ab 2. Liga benötigt. Das dauert noch n paar Jahre. Und ein Stadion das von 2 Vereinen genutzt wird, ist weder ungewöhnlich noch ein logistisches Problem. Hat in München auch 25 Jahre funktioniert. Da klappt das auch in berlin für 2-4 Jahre. Die Stadt würde sich da einem Mietvertrag vermutlich nicht in den Weg stellen, vor allem halt weil das ansonsten ab 2025 leer steht.

Also infrastrukurell sehe ich dem jedenfalls da keine Steine im Weg liegen. Ob das aus anderen Gründen ne luftblase ist, ist natürlich nochmal ne andere Frage.


 
Freistaat Gersdorf
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 77
Registriert: 19.02.2017, 08:50
Land: Deutschland

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

29.05.2018, 21:22

Unterschätzt mir die Chinesen nicht, wenn die wollen, krachen die innerhalb von 10 Tagen
da ne nagelneue Schüssel irgendwo in die brandenburgische Pampa.....


An einem Strang zu ziehen heißt gar nichts- auch Henker und Gehängter tun das.
 
Benutzeravatar
Braugold-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 11162
Registriert: 30.04.2008, 22:13
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

29.05.2018, 21:29

Freistaat Gersdorf hat geschrieben:
Unterschätzt mir die Chinesen nicht, wenn die wollen, krachen die innerhalb von 10 Tagen
da ne nagelneue Schüssel irgendwo in die brandenburgische Pampa.....

Auch die Chinesen haben sich an die Brandenburgische Bauordnung zu halten... das kann sich ziehen. ;)


 
Benutzeravatar
Rumburak
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 125
Registriert: 08.05.2017, 08:50
Land: Deutschland

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

14.06.2018, 22:14

Mein lieber Herr Gesangsverein rüstet Nordhausen auf. Wollen die Erfurt hinter sich lassen und sehen die Chance,
mit einem Aufstieg an Jena ranzukommen, die vl. sogar zu überholen, um dann Thüringens Nr. 1 zu werden? Dabei
wäre das Stadion gar nicht für 3. Liga zugelassen oder jemand hat da zuviel Kohle.

Die Liga wird interessant und so stark wie lange nicht.
Lok stellt auf Profibedingungen um
Chemnitz zerfällt nicht völlig und hält einen Frahn
BFC und Nordhausen hegen Aufstiegsambitionen
und mit Erfurt muss man auch wieder rechnen

Glaube, bei der Aussicht diese Saison direkt aufsteigen zu können, werden die
genannten Vereine nochmal investieren.


Fanclub Saalkreis
 
Benutzeravatar
Boerdi
Trainer
Trainer
Beiträge: 1784
Registriert: 23.08.2006, 23:35
Land: Deutschland

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

14.06.2018, 23:06

Rumburak hat geschrieben:
Mein lieber Herr Gesangsverein rüstet Nordhausen auf. Wollen die Erfurt hinter sich lassen und sehen die Chance,
mit einem Aufstieg an Jena ranzukommen, die vl. sogar zu überholen, um dann Thüringens Nr. 1 zu werden? Dabei
wäre das Stadion gar nicht für 3. Liga zugelassen oder jemand hat da zuviel Kohle.

Die Liga wird interessant und so stark wie lange nicht.
Lok stellt auf Profibedingungen um
Chemnitz zerfällt nicht völlig und hält einen Frahn
BFC und Nordhausen hegen Aufstiegsambitionen
und mit Erfurt muss man auch wieder rechnen

Glaube, bei der Aussicht diese Saison direkt aufsteigen zu können, werden die
genannten Vereine nochmal investieren.

...und einige von ihnen wandern,wenn es dumm läuft in die Pleite


Einmal FCM Fan, immer FCM Fan!!!

Ich steh auf Blau/Weiß,alles andere macht mich nicht heiß!(beim Fußball)
..........................
Freundin,FCM und Rock'n'Roll,da fühl ich mich wohl!
 
Benutzeravatar
Boerdi
Trainer
Trainer
Beiträge: 1784
Registriert: 23.08.2006, 23:35
Land: Deutschland

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

14.06.2018, 23:06

...


Einmal FCM Fan, immer FCM Fan!!!

Ich steh auf Blau/Weiß,alles andere macht mich nicht heiß!(beim Fußball)
..........................
Freundin,FCM und Rock'n'Roll,da fühl ich mich wohl!
 
Benutzeravatar
Braugold-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 11162
Registriert: 30.04.2008, 22:13
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

15.06.2018, 00:01

Plattfuß hat geschrieben:
Also in Nordhausen ist nur ein Stadionneubau an anderer Stelle sinnvoll oder die mieten sich günstig in Erfurt oder irgendwo in Halle/Leipzig. (...)

Wenn ich mich recht erinnere, ist die Planung für ein drittligataugliches Stadion am aktuellen Standort weitgehend fertig und soll in naher Zukunft umgesetzt werden.

Am Stadion wird's in Nordhausen im Zweifel genausowenig scheitern wie am Kader. Ist halt einer dieser überflüssigen Vereine, die jemand mit viel Geld mehr oder minder zum Privatvergnügen nach oben pushen will.

Und nicht vergessen: In der kommenden Saison steigt der Meister direkt auf, während 19/20 wieder Relegation angesagt ist. Ein Grund mehr, jetzt "all in" zu gehen.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 6548
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

15.06.2018, 07:23

Sehr viel anders als in den letzten Jahren macht es Nordhausen jetzt auch nicht.

Und warum sollen Lok oder BFC nicht aufsteigen. Klar in der derzeitigen Verfassung scheinen sie irgendwie nicht in die dritte Liga zu gehören, aber die Feststellung dass keiner der Vereine der Regionalliga so vollkommen bereit für die dritte Liga scheint, bringt ja nix. Einer wird halt auf alle Fälle ein Jahr später in der dritten Liga spielen.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 4902
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

15.06.2018, 08:26

Plattfuß hat geschrieben:
Und am Ende hat nur ein Team eine 50%-ige Aufstiegschance...

Und wo bleiben die anderen 50%?


 
Benutzeravatar
Plattenbeau
Trainer
Trainer
Beiträge: 3397
Registriert: 03.06.2007, 08:48

Re: Regionalliga Nordost 2017/2018

15.06.2018, 11:42

Nordhausen rüstet seit Jahren auf und scheitert doch immer wieder. Ich glaube das wird sich auch in der kommenden Saison nicht ändern. Von außen betrachtet würde ich sagen, dass sie zwar recht viel Geld haben und auch ausgeben, aber kein solides sportliches Konzept für den Erfolg.


Nehmt euch in Acht, der Riese ist erwacht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste