von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
Andy-FCM
Trainer
Trainer
Beiträge: 2285
Registriert: 02.10.2008, 19:32
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 19:09

PanikPanther hat geschrieben:
hier hätten Klopp und Guardiola aufschlagen können, bei Schnatterinchen und Thomy hätten die auch keine Chance bekommen.

Was zum Geier macht Euch nur so sicher das JH hier die Kurve noch bekommen hätte ? Ich halte mal dagegen und behaupte unter Härtel hätten wir 6 Punkte weniger auf dem Konto, beweist mir doch das gegenteil :D

Könnt Ihr nicht, genauso wenig wie Ihr beweisen könnt das JH hier die Kurve noch bekommen hätte in dieser Saison.
Ich war genauso skeptisch bei der Verpflichtung von MOe , aber nachdem er hier von Anfang an soviel Gegenwind bekommen hat obwohl er noch gar keine Fehler machen konnte hab ich Ihm die Chance gegeben und 18 Punkte aus 16 Spielen hätten auf 34 Spieltage hochgerechnet locker gereicht.

































So ist es. Und weil hier niemand jemals in die Verlegenheit kommt, etwas nachweisen zu müssen/können, wird geschlaumeiert was das Zeug hält .
Alles früher selber mal Profis und Trainer in den höchsten Ligen gewesen.


Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
- Jean Paul Sartre
 
Benutzeravatar
ehroleeds
Trainer
Trainer
Beiträge: 1815
Registriert: 11.09.2016, 22:53
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 19:22

Klehmchen hat geschrieben:
ehroleeds hat geschrieben:
Warum haben wir in Hamburg gewonnen ? Weil uns vorher ein Remis gereicht hätte.

Moment mal, hast du nicht selbst den einen Punkt schon vor dem Spiel abschenken wollen? Du kannst jetzt behaupten, was du willst, du hättest aus den beiden Spielen gegen Hamburg und Darmstadt mit deinen taktischen Finessen defintiv kein besseres Ergebnis geholt als Oenning.

---------------------------------------------------------
Klehmchen, in der letzten Diskussions-Runde ging es um die psychologische Ausrichtung für die nächsten 5 Spiele.
Daß es im Nachhinein richtig war, in Hamburg alle zu bringen, habe ich direkt nach dem Spiel schon ausgeführt.

Du mußt aber den Kontext der Diskussion, um den es vorgestern ging, schon verstehen.
Daß man mit einer anderen Herangehensweise mehr als 3 Punkte aus beiden Spielen geholt hätte, hat kein Mensch behauptet.
(ja, ich wollte Hamburg "abschenken", um gegen Darmstadt wenigstens 3 Punkte zu holen, das war mein Gedanke......was so verkehrt "als Gedanke" nicht gewesen wäre, wenn der den Elfer für den HSV gibt, weil der Linierichter uns in der Situation nicht hilft und die den verwandeln)

Es ging darum, daß manche jetzt hier ernsthaft meinen, unter den gegebenen Umständen, eher noch 15. werden zu wollen, als den 16. Platz absichern zu wollen.
Das hast Du doch mitbekommen.
Aus welchen Text-Passagen Du herausliest, daß ich mehr als 3 Punkte aus beiden Spielen erwartet habe, ist mir schleierhaft.

(mit der Wendung: "...uns hätte ein Remis (in Hamburg) gereicht", ....meine ich die Spieler, nicht mich.....deshalb waren wir weniger unter Druck, als gegen Darmstadt, gegen die wir nun unbedingt gewinnen wollten, was ein zu großer psychologischer Rucksack war, was vorher fast zu erwarten war)
----------------------------------------------

Es geht in der Diskussion nicht darum, "...den 15.Platz abzuschenken."....aber wenn Du unsere Möglichkeiten richtig einschätzt, dann war seit der Winterpause klar, worum es geht....und spätestens nach dem Sandhausen-Spiel erst recht.
Du kannst doch nicht behaupten, "...daß man, wenn man sich auf die Absicherung von Platz 16 konzentriert, deshalb Platz 15 verschenkt wird." ?
Ebenso könnte man behaupten, "...weil man sich zu sehr auf Platz 15 fokussierte, verspielte man am Ende noch Platz 16 und wurde 17."

Mir ist es lieber, wir bekommen den 16.Platz garantiert....als eine vage, jetzt eher unrealistische Hoffnung auf Platz 15 zu entwickeln....mit dem gleichzeitigen Risiko auf Platz 17 oder 18, Dir nicht ?


Laßt uns reden, über das leichte Schweben des Axel Tyll, über Stralsund, die Möwen, die Wellen, die Buhnen, Ryan´s Handgelenk-Bandagen, Burak´s Edel-Eleganz-Ball & das 75er Antlitz von Bodo Sommer. Und vergeßt nie Billy Bremner !
 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2288
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 19:52

PanikPanther hat geschrieben:
hier hätten Klopp und Guardiola aufschlagen können, bei Schnatterinchen und Thomy hätten die auch keine Chance bekommen.

Was zum Geier macht Euch nur so sicher das JH hier die Kurve noch bekommen hätte ? Ich halte mal dagegen und behaupte unter Härtel hätten wir 6 Punkte weniger auf dem Konto, beweist mir doch das gegenteil :D

Könnt Ihr nicht, genauso wenig wie Ihr beweisen könnt das JH hier die Kurve noch bekommen hätte in dieser Saison.
Ich war genauso skeptisch bei der Verpflichtung von MOe , aber nachdem er hier von Anfang an soviel Gegenwind bekommen hat obwohl er noch gar keine Fehler machen konnte hab ich Ihm die Chance gegeben und 18 Punkte aus 16 Spielen hätten auf 34 Spieltage hochgerechnet locker gereicht.

Ich halte Jens Härtel für einen sehr guten Trainer der sich hier zweifellos unsterblich gemacht hat aber wirklich fair seid Ihr wirklich nicht.

gerne auch für dich nochmal:
mir geht es persönlich darum, dass ich die Äußerung, JH wäre "überfordert" gewesen, für eine Frechheit halte. Die Gründe hierfür kannste dir gerne ein paar Kommentare weiter oben "zusammenlesen"...(die sportliche Leitung, dass Umfeld und vorallem die Medien waren überfordert)
MO hat und hatte eine völlig andere Ausgangssituation, er hat an Spielern bekommen, was JH verwehrt wurde, wenn er es schafft die Klasse zu halten, dann gebührt ihm der nötige Respekt dafür.


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 20:15

Thomy hat geschrieben:
PanikPanther hat geschrieben:
hier hätten Klopp und Guardiola aufschlagen können, bei Schnatterinchen und Thomy hätten die auch keine Chance bekommen.

Was zum Geier macht Euch nur so sicher das JH hier die Kurve noch bekommen hätte ? Ich halte mal dagegen und behaupte unter Härtel hätten wir 6 Punkte weniger auf dem Konto, beweist mir doch das gegenteil :D

Könnt Ihr nicht, genauso wenig wie Ihr beweisen könnt das JH hier die Kurve noch bekommen hätte in dieser Saison.
Ich war genauso skeptisch bei der Verpflichtung von MOe , aber nachdem er hier von Anfang an soviel Gegenwind bekommen hat obwohl er noch gar keine Fehler machen konnte hab ich Ihm die Chance gegeben und 18 Punkte aus 16 Spielen hätten auf 34 Spieltage hochgerechnet locker gereicht.

Ich halte Jens Härtel für einen sehr guten Trainer der sich hier zweifellos unsterblich gemacht hat aber wirklich fair seid Ihr wirklich nicht.

gerne auch für dich nochmal:
mir geht es persönlich darum, dass ich die Äußerung, JH wäre "überfordert" gewesen, für eine Frechheit halte. Die Gründe hierfür kannste dir gerne ein paar Kommentare weiter oben "zusammenlesen"...(die sportliche Leitung, dass Umfeld und vorallem die Medien waren überfordert)
MO hat und hatte eine völlig andere Ausgangssituation, er hat an Spielern bekommen, was JH verwehrt wurde, wenn er es schafft die Klasse zu halten, dann gebührt ihm der nötige Respekt dafür.


Selbst wenn es eine "Überforderung" gegeben hat: Das Motto nur zusammen sind wir stark, galt im Herbst 2018 plötzlich nicht mehr.

Anstatt "das Übel" an der Wurzel zu packen, hat man alles gegen den Trainer unkommentiert laufen lassen und den Druck durch Eroberungsparolen noch zusätzlich erhöht.

Dann ging's alles ganz schnell. Franz zückte sein Adressbuch und bing saß ein neuer Trainer auf der Bank.

Alles es bis zur Winterpause nicht wirklich gut lief (2 Punkte aus 5 Spielen und die saudämliche Niederlage in Fürth), war es auf einmal ganz still im Verein. Dann gabs die kleine Serie im Januar und da klopften sich alle Beteiligen incl. Ausstehender wieder auf die Schultern.

Heute ( wo es "nur" noch um die Verteidigung des Reliplatzes) geht, ist man wieder sehr schmallippig geworden (siehe aktuelle Pressestatements von M.K. und M.F.)

Bleibt zu hoffen, dass nach der Saison die richtigen Schlüsse aus die doch chaotischen Spielzeit gezogen werden und wieder Ruhe einkehrt, denn nur:
ZUSAMMEN SIND WIR STARK!


...
 
Criewener
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 283
Registriert: 30.03.2009, 17:07
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 20:28

Unglaublich was einige hier von sich geben. JH war völlig überfordert. Mit ihm wären wir heute wahrscheinlich abgeschlagen Letzter. Das was ihr nicht belegen könnt, kann ich auch nicht. Fakt ist das JH Leute wie Bülter, Lohkemper usw. völlig unterschätzt hat und das wir jetzt zu mindestens einen besseren Fußball spielen, sicher nicht immer mit dem gewünschten Erfolg. Es geht nicht mehr darum was früher war, auch da sind wir auf Grund von JH ein Jahr zu spät aufgestiegen, aber sowas verdrängen hier einige einfach.


 
Benutzeravatar
ehroleeds
Trainer
Trainer
Beiträge: 1815
Registriert: 11.09.2016, 22:53
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 20:29

Terrier
Keiner will die Riesen-Verdienste (2014-2018) von JH in Abrede stellen. Keiner !
Keiner will seine Leistung als FCM-Trainer für diese Jahre schmälern.

aber wenn er Butzen & Costly als seine Lieblingsspieler auch in Liga 2 spielen läßt, wenn er anfangs an Bülter zweifelte, wenn er Fejzic nicht so hinbekommt, daß er hilfreich ist.......dann sind das Dinge, die für Liga 2, nicht reichten !
Kallnik & Franz haben versucht, gegen-zusteuern, was absolut richtig war.
Ein Trainer der in Liga 2 nicht bemerkt, was die komplette Fan-Gemeinde und das komplette Umfeld bemerken.....daß ein Butzen einem Bülter vorgezogen wurde, und er als Trainer, trotz Hinweisen aus dem Umfeld, (Kallnik: JH war manchmal "beratungs-resistent") nicht reagiert.....dann ist das der Beweis, daß es so nicht weitergegangen wäre.

Du kannst als Verantwortlicher unter diesen Umständen, einen Trainer der aus 14 Saisonspielen (mit Pokal)....nur 0,64 Punkte / Spiel holt)....und von einigen Dingen, die sich in Liga 2 nicht bewährt haben nicht abgeht, nicht halten und zusehen, wie es sich in verkehrte Richtung entwickelt.
Wenn Oenning die Klasse über die Relegation erhält, war alles richtig.
Und wenn nicht, war der Wechsel auch nicht verkehrt.....weil man sich dann sagen kann, "daß man es versucht hat", denn so wie damals, wäre es auch nicht gegangen.


Laßt uns reden, über das leichte Schweben des Axel Tyll, über Stralsund, die Möwen, die Wellen, die Buhnen, Ryan´s Handgelenk-Bandagen, Burak´s Edel-Eleganz-Ball & das 75er Antlitz von Bodo Sommer. Und vergeßt nie Billy Bremner !
 
UltraLeicht
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 35
Registriert: 07.03.2019, 12:53
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 21:04

Thomy hat geschrieben:
...
volle Zustimmung -absolute Frechheit, JH ein "überfordert" zu unterstellen! überfordert waren andere...

Härtel hatte für Liga 2 kein Konzept gehabt. Er wollte mit dem 3.-Liga-Rumpelfußball durchziehen und hat keine weiteren Spieler haben wollen. Beweis dafür ist doch, dass er stoisch mit seinen Lieblingen gespielt hat. Das ist nun mal voll in die Hose gegengen und man hat richtigerweise die Reißleine gezogen.
Das genze Rum- und Nachgeweine nützt da alles nix. Einzig Oenning ist unsere Chance.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7350
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 21:28

Jetzt wird es ein wenig lächerlich. Er hat keine weiteren spieler haben wollen? Argumente alle oder warum werden sich hier irgendwelche Dinge ausgedacht.


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 21:31

UltraLeicht hat geschrieben:
Thomy hat geschrieben:
...
volle Zustimmung -absolute Frechheit, JH ein "überfordert" zu unterstellen! überfordert waren andere...

Härtel hatte für Liga 2 kein Konzept gehabt. Er wollte mit dem 3.-Liga-Rumpelfußball durchziehen und hat keine weiteren Spieler haben wollen. Beweis dafür ist doch, dass er stoisch mit seinen Lieblingen gespielt hat. Das ist nun mal voll in die Hose gegengen und man hat richtigerweise die Reißleine gezogen.
Das genze Rum- und Nachgeweine nützt da alles nix. Einzig Oenning ist unsere Chance.


Ja, Michael du bist unsere einzige Chance .
Hast du schon Pläne für die Zeit ab dem 01.06.19.?
LOL


...
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5443
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 21:39

UltraLeicht hat geschrieben:
Thomy hat geschrieben:
...
volle Zustimmung -absolute Frechheit, JH ein "überfordert" zu unterstellen! überfordert waren andere...

Härtel hatte für Liga 2 kein Konzept gehabt. Er wollte mit dem 3.-Liga-Rumpelfußball durchziehen und hat keine weiteren Spieler haben wollen. Beweis dafür ist doch, dass er stoisch mit seinen Lieblingen gespielt hat. Das ist nun mal voll in die Hose gegengen und man hat richtigerweise die Reißleine gezogen.
Das genze Rum- und Nachgeweine nützt da alles nix. Einzig Oenning ist unsere Chance.

Fakt ist aber auch, dass unsere "einzige Chance" dreimal taktisch ins Klo gegriffen hat. Besonders dumm dabei: Immer dann, wenn wir einen entscheidenen Schritt zum Klassenerhalt hätten machen können (Duisburg, Sandhausen, Darmstadt). Und man kann über Härtel sagen, was man will. Aber in den entscheidenen Spielen hat Härtel die Mannschaft immer auf den Punkt taktisch perfekt eingestellt. Das vermisse ich bei Oenning bisher.

Hoffen wir mal, dass Oenning in den restlichen 5 Spielen ein ähnlich glückliches Händchen hat, wie gegen den HSV.


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 21:44

ehroleeds hat geschrieben:
Terrier
Keiner will die Riesen-Verdienste (2014-2018) von JH in Abrede stellen. Keiner !
Keiner will seine Leistung als FCM-Trainer für diese Jahre schmälern.

aber wenn er Butzen & Costly als seine Lieblingsspieler auch in Liga 2 spielen läßt, wenn er anfangs an Bülter zweifelte, wenn er Fejzic nicht so hinbekommt, daß er hilfreich ist.......dann sind das Dinge, die für Liga 2, nicht reichten !
Kallnik & Franz haben versucht, gegen-zusteuern, was absolut richtig war.
Ein Trainer der in Liga 2 nicht bemerkt, was die komplette Fan-Gemeinde und das komplette Umfeld bemerken.....daß ein Butzen einem Bülter vorgezogen wurde, und er als Trainer, trotz Hinweisen aus dem Umfeld, (Kallnik: JH war manchmal "beratungs-resistent") nicht reagiert.....dann ist das der Beweis, daß es so nicht weitergegangen wäre.

Du kannst als Verantwortlicher unter diesen Umständen, einen Trainer der aus 14 Saisonspielen (mit Pokal)....nur 0,64 Punkte / Spiel holt)....und von einigen Dingen, die sich in Liga 2 nicht bewährt haben nicht abgeht, nicht halten und zusehen, wie es sich in verkehrte Richtung entwickelt.
Wenn Oenning die Klasse über die Relegation erhält, war alles richtig.
Und wenn nicht, war der Wechsel auch nicht verkehrt.....weil man sich dann sagen kann, "daß man es versucht hat", denn so wie damals, wäre es auch nicht gegangen.


Was für ein gequirlter Blödsinn. Bsp.:
Butzen wurde Bülter vorgezogen.
1. Butzen = rechter Verteidiger und Bülter = Mittelstürmer
2. Butzen unumstrittener Stammspieler in Liga 3 und Bülter ein Neuzugang aus Liga 4.
3. Bülter war der erste Neuzugang der Saison ( hat im Februar unterschrieben) und Härtel hat ihn bei einem Testspiele gegen Rödinghausen entdeckt.
4. Costly wurde trotz schlechter Leistungen zu Beginn der Rückrunde immer wieder eingewechselt bzw. stand in der Startelf. Trainers Liebling?
5. Im 6 Punkte Spiel gegen Sandhausen wird der einzig verbliebende MS bis zur 60. Minute als rechter Verteidiger verbrannt.

Vielleicht hättest du lieber Montana in den letzten Jahren deine Aufmerksamkeit nicht ausschließlich dem kleinen HFC geschenkt, dann würdest du hier nicht so einen Quark schreiben.


...
 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2288
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 21:49

terrier79 hat geschrieben:
Vielleicht hättest du lieber Montana in den letzten Jahren deine Aufmerksamkeit nicht ausschließlich dem kleinen HFC geschenkt, dann würdest du hier nicht so einen Quark schreiben.

Danke ! (ich befürchte nur, jetzt kommt wieder so ein elend langer Rechtfertigungstext ;) )


 
Benutzeravatar
ehroleeds
Trainer
Trainer
Beiträge: 1815
Registriert: 11.09.2016, 22:53
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 22:03

Terrier, daß Du keine Ahnung hast, mußt Du nicht auch noch unterstreichen.
Wenn ein Trainer die Potenziale seiner Spieler nicht erkennt, dann ist er für die 2.Liga nicht der Richtige.
Wen interressiert denn, daß Bülter aus der 4.Liga kam ?
Der Junge hatte damals schon das Vermögen, besser zu sein als ein Butzen, der völlig überfordert war.
Sowas müßtest selbst Du erkannt haben.

Butzen "unumstritten" ?
Das sah Jens so, ja....aber kein anderer, der Ahnung hat.
Natürlich wurde Costly unter Jens, einem Lohkemper vorgezogen.....das streitest Du ab ?
Daß Bülter gegen Sandhausen auch in vorderster Linie gegen Sandhausen überfordert war, hast Du doch gesehen, als er ihn die letzte halbe Stunde nach vorn gestellt hat.....da war er auch hinten nicht verkehrt aufgestellt.
Das Spiel haben wir verloren, weil wir hinten einmal katastrophal gepennt haben....weil Perthel und Butzen verkehrt stehen und in der Mitte Erdmann und Müller fehlten, weil sie nach einer Offensiv-Aktion vorn gebunden waren.
Erzähle doch nichts davon, daß JH in der 2.Liga einen überragenden Job machte......das sah jeder, daß es so nicht war.
.
.
Zuletzt geändert von ehroleeds am 18.04.2019, 22:08, insgesamt 2-mal geändert.


Laßt uns reden, über das leichte Schweben des Axel Tyll, über Stralsund, die Möwen, die Wellen, die Buhnen, Ryan´s Handgelenk-Bandagen, Burak´s Edel-Eleganz-Ball & das 75er Antlitz von Bodo Sommer. Und vergeßt nie Billy Bremner !
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 22:07

Thomy hat geschrieben:
terrier79 hat geschrieben:
Vielleicht hättest du lieber Montana in den letzten Jahren deine Aufmerksamkeit nicht ausschließlich dem kleinen HFC geschenkt, dann würdest du hier nicht so einen Quark schreiben.

Danke ! (ich befürchte nur, jetzt kommt wieder so ein elend langer Rechtfertigungstext ;) )


Nicht nötig. Ignorieren ist der einzig richtige Weg, aber andere (eigentlich nur wenige) lesen den Quark dann doch. Ich habe auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen, aber ein bißchen sollte man bei den Fakten bleiben.

Die Saison hat die Nerven aller echten Fans strapaziert und sie ist noch nicht zu Ende.


...
 
Benutzeravatar
ehroleeds
Trainer
Trainer
Beiträge: 1815
Registriert: 11.09.2016, 22:53
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 22:11

terrier79 hat geschrieben:
Ich habe auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen, aber ein bißchen sollte man bei den Fakten bleiben.

Eben....dann schreibe doch nicht solchen unqualifizierten Inhalt.....ohne fundierte Sach-Kenntnis.
Ein bißchen mehr Sachverstand sollte man schon haben, wenn man sich tiefgründig um Analyse bemüht.


Laßt uns reden, über das leichte Schweben des Axel Tyll, über Stralsund, die Möwen, die Wellen, die Buhnen, Ryan´s Handgelenk-Bandagen, Burak´s Edel-Eleganz-Ball & das 75er Antlitz von Bodo Sommer. Und vergeßt nie Billy Bremner !
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6299
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 22:27

Also ich fand Härtel hat Bülter recht behutsam im Haifischbecken 2.Liga eingesetzt und aufgebaut. Und das Lohkemper nur bedingt Zweitliganiveau besitzt, erkannte Härtel in der 3. Liga und Hinrunde und sehen wir auch jetzt immer noch. F.L. mag läuferisch Erstliganiveau besitzen, der Rest wie Zweikampfverhalten und Chancenverwertung sind häufig nicht mal drittligatauglich.

Ich werfe Härtel einzig die Causa Butzen vor, wobei ich die konkreten Hintergründe dazu nicht kenne.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 22:33

ehroleeds hat geschrieben:
Terrier, daß Du keine Ahnung hast, mußt Du nicht auch noch unterstreichen.
Wenn ein Trainer die Potenziale seiner Spieler nicht erkennt, dann ist er für die 2.Liga nicht der Richtige.
Wen interressiert denn, daß Bülter aus der 4.Liga kam ?
Der Junge hatte damals schon das Vermögen, besser zu sein als ein Butzen, der völlig überfordert war.
Sowas müßtest selbst Du erkannt haben.

Butzen "unumstritten" ?
Das sah Jens so, ja....aber kein anderer, der Ahnung hat.
Natürlich wurde Costly unter Jens, einem Lohkemper vorgezogen.....das streitest Du ab ?
Daß Bülter gegen Sandhausen auch in vorderster Linie gegen Sandhausen überfordert war, hast Du doch gesehen, als er ihn die letzte halbe Stunde nach vorn gestellt hat.....da war er auch hinten nicht verkehrt aufgestellt.
Das Spiel haben wir verloren, weil wir hinten einmal katastrophal gepennt haben....weil Perthel und Butzen verkehrt stehen und in der Mitte Erdmann und Müller fehlten, weil sie nach einer Offensiv-Aktion vorn gebunden waren.
Erzähle doch nichts davon, daß JH in der 2.Liga einen überragenden Job machte......das sah jeder, daß es so nicht war.
.
.


Dann gebe ich mir den Spaß!
Butzen hat 38 von 38 Spielen in der letzten Saison bestritten. Wenn andere besser gewesen wären, hätte er nie die diese Anzahl erreicht erreicht. Das verdient bei mir das Prädikat unumstritten. Im Nachhinein hätte man Nils Butzen nicht mit der Binde belasten sollen. Aber ich hätte im Sommer genauso entschieden, wenn ich die Wahl zwischen einem aufgeräumten Butzen und unserer kleinen Diva Beck gehabt hätte.

Lohkemper vs. Costly
Nach der sehr guten Saisonvorbereitung hatte ich Lohkemper auch in der Startelf gesehen. Dementsprechend war ich überrascht, dass er nicht zum Zug kam. Anderseits hat die Vergangenheit gezeigt, dass bei JH im Verlauf einer Saison jeder eine 2. oder 3. Chance bekommen hat.

Bülter in den Sturm
Er macht seine Sache als rechten Außenverteidiger ordentlich. Dennoch ist es nachdem Abgang von Superstar Berisha ein großer Fehler gewesen, Bülter auf der Postion einzusetzen, auf der er ausgebildet ist und wo er nach der Verletzung von Beck auch dringend benötigt wird! Verteidiger haben wir mehr als genug im Kader. Einen Matchplan für das Sandhausenspiel hat es anscheinend auch nicht gegeben. Du spielst zu Hause gegen die Konkurrenz ohne Mittelstürmer und lässt einen blassen Lewerenz auf Torejagd gehen. In der 60. Minute war das Spiel auch nicht mehr zu retten.

Und zum Schluss noch ein Wort zu R. Weil.
Was hat der im Herbst rumgemotzt, dass er keinen Stammplatz hat. Jetzt hat der 3. Trainer in kurzer Zeit erkannt (Hollerbach, Härtel und Oenning), dass es beim Richi wohl nicht für die 2. Liga reicht.

Dann möchte ich dich bitten, keine Lügen über mich zu verbreiten. Im Gegensatz zu vielen anderen schreibe ich hier seit mehr als 10 Jahren unter ein und demselben Account.

Ich habe niemals behauptet, dass J.H. in der 2. Liga einen überragenden Job gemacht hat. Die Punkteausbeute - und nur das zählt - war einfach zu gering. Mir hat es nicht gefallen, dass man beim ersten Herbststurm sofort die Reißleine gezogen hat. 2014 hieß mal: Eher trennen wir uns von Spielern bevor wir den Trainer zur Disposition stellen. Rene Lange war einmal mit Beschwerden über den Trainrer bei Kalllnik im Büro und dannach gab's keine Zukunft mehr bei uns.
2018 war's dann genau umgekehrt.


...
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

18.04.2019, 22:39

Criewener hat geschrieben:
Unglaublich was einige hier von sich geben. JH war völlig überfordert. Mit ihm wären wir heute wahrscheinlich abgeschlagen Letzter. Das was ihr nicht belegen könnt, kann ich auch nicht. Fakt ist das JH Leute wie Bülter, Lohkemper usw. völlig unterschätzt hat und das wir jetzt zu mindestens einen besseren Fußball spielen, sicher nicht immer mit dem gewünschten Erfolg. Es geht nicht mehr darum was früher war, auch da sind wir auf Grund von JH ein Jahr zu spät aufgestiegen, aber sowas verdrängen hier einige einfach.


Ernstgemeinte Frage:
Woran macht's du das fest, dass wir wegen JH ein Jahr zu spät aufgestiegen sind?

Sind wir Dank Andreas Petersen auch ein Jahr zu spät aufgestiegen? Müssten wir dann heute eigentlich schon in der 1. Bundelsiga spielen?

Der Verein war 25 Jahre mehr oder weniger mausetot. Dank Kallnik, Petersen, Härtel und Thielemann werden wir heute bundesweit überhaupt erst wieder wahrgenommen.


...
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7350
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 07:39

Und zu Bülter: er hat unter härtel jedes Spiel gemacht außer eines wo er verletzt war. Zu Anfang als einwechsler, gegen Ende hin in der ersten elf.

Ist ja nun nix neues gewesen dass er Spieler erst mal aufbaut, erst recht wenn sie wie im vorliegenden Fall 2 Ligen höher spielen als zuvor, wobei die aufbauphase recht kurz ausfiel, wo er ja praktisch von Anfang an eingesetzt wurde und immer zur Top14 gehörte. Ebenso wie lohkemper


 
Benutzeravatar
Fox_Mulder
Trainer
Trainer
Beiträge: 1174
Registriert: 28.05.2006, 23:12

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 09:05

Ich finde, man muss bei der Betrachtung der hinrunde und dem Kritikpunkt Härtel gegenuber5, er habe zu viel rotiert, auch eindeutig feststellen, das er oft gar keine andere Wahl aufgrund von verletzungen und sperren hatte.
Laprevotte ist drei jahre bei uns und spielt seit der Rückrunde mal verletzungsfrei, preissinger hatte ebenfalls immer blessuren usw usw.

Härtel wusste, das fussball ein ergebnisspiel ist, hat die mannschaft immer perfekt auf den gegner eingestellt, das individuelle fehler (Ingolstadt, Darmstadt pokal, regensburg usw) die punkte kosten, dafür kann kein trainer der welt etwas.

Beim  Oenning sehe ich dagegen nur einen plan a, geht der nicht auf ist ritze. Drei 6 punkte spiele in folge in den sand zu setzen, das hätte auch Härtel nicht geschafft.


Diskutiere niemals mit Idioten. Zuerst begibst du dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit Erfahrung
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6299
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 09:12

Fox, ich find das hast du sehr gut auf den Punkt gebracht.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3580
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 09:57

terrier79 hat geschrieben:
Ich habe niemals behauptet, dass J.H. in der 2. Liga einen überragenden Job gemacht hat. Die Punkteausbeute - und nur das zählt - war einfach  zu gering. Mir hat es nicht gefallen, dass man beim ersten Herbststurm sofort die Reißleine gezogen hat. 2014 hieß mal: Eher trennen wir uns von Spielern bevor wir den Trainer zur Disposition stellen. Rene Lange war einmal mit Beschwerden über den Trainrer bei Kalllnik im Büro und dannach gab's keine Zukunft mehr bei uns.
2018 war's dann genau umgekehrt.

1A, terrier


"Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."

Harald Juhnke
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3580
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 10:29

in dresden kann man aber für die letzten minuten bregerie oder/ und hammann bringen. es hätte gereicht, das 1:0 zu verteidigen, wenn man schon nicht in der lage ist das zweite tor zu machen. aber ok... auch der eine punkt hätte gereicht wenn wir die anderen spiele gewonnen hätten.


"Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."

Harald Juhnke
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5443
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 10:35

mildred pierce hat geschrieben:
in dresden kann man aber für die letzten minuten bregerie oder/ und hammann bringen. es hätte gereicht, das 1:0 zu verteidigen, wenn man schon nicht in der lage ist das zweite tor zu machen. aber ok... auch der eine punkt hätte gereicht wenn wir die anderen spiele gewonnen hätten.

Das ist Spekulation. Wir haben schon in allen möglichen Abwehrformationen und mit allen möglichen Spielern späte Gegentore gefressen. Das konnten zwei vollkommen unterschiedliche Trainer nicht abstellen. Für mich ist das eine Frage der Qualität im Kader, ebenso wie die Unfähigkeit nie das wichtige 2:0 oder 3:0 zu machen.
Aus meiner Sicht war die Mannschaft gegen Dresden taktisch klasse eingestellt.


 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 959
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 11:52

Thomy hat geschrieben:
gerne auch für dich nochmal:
mir geht es persönlich darum, dass ich die Äußerung, JH wäre "überfordert" gewesen, für eine Frechheit halte. Die Gründe hierfür kannste dir gerne ein paar Kommentare weiter oben "zusammenlesen"...(die sportliche Leitung, dass Umfeld und vorallem die Medien waren überfordert)
MO hat und hatte eine völlig andere Ausgangssituation, er hat an Spielern bekommen, was JH verwehrt wurde, wenn er es schafft die Klasse zu halten, dann gebührt ihm der nötige Respekt dafür.

Immer wieder diese Behauptungen.
Hast du denn einen Beleg dafür, das JH Spieler nicht bekommen hat die er gern gehabt hätte?


 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 959
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 12:06

Fox_Mulder hat geschrieben:

Härtel wusste, das fussball ein ergebnisspiel ist, hat die mannschaft immer perfekt auf den gegner eingestellt, das individuelle fehler (Ingolstadt, Darmstadt pokal, regensburg usw) die punkte kosten, dafür kann kein trainer der welt etwas.

Beim  Oenning sehe ich dagegen nur einen plan a, geht der nicht auf ist ritze. Drei 6 punkte spiele in folge in den sand zu setzen, das hätte auch Härtel nicht geschafft.

Jetzt muss ich aber lachen,wenn Spieler unter Härtel individuelle  Fehler machten die zu Niederlagen führten, dann hätte kein Trainer der Welt etwas dagegen machen können.
Wenn unter Oenning Spieler individuelle Fehler machen die, wie bei Härtel kurz vor Schluss, zu Niederlagen führten, hat er keinen Plan.
Wow.


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5077
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 13:37

ehroleeds hat geschrieben:
terrier79 hat geschrieben:
Ich habe auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen, aber ein bißchen sollte man bei den Fakten bleiben.

Eben....dann schreibe doch nicht solchen unqualifizierten Inhalt.....ohne fundierte Sach-Kenntnis.
Ein bißchen mehr Sachverstand sollte man schon haben, wenn man sich tiefgründig um Analyse bemüht.

Und warum bleibst du nicht auch bei den Fakten? Platz 15 mit dem Kader völlig unrealistisch? Warum waren wir dann an 17 von 29 Spieltagen auf Platz 15 oder besser?  Wir standen sogar den überwiegenden Teil der Rückrunde auf Platz 15. Und hätten wir nicht die Spiele gegen die anderen Kellerkinder (Duisburg und Sandhausen) verloren würden wir da immer noch stehen und die sind ja sehr wohl unsere Kragenweite, selbst wenn wir nur um Platz 16 kämpfen würden.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6299
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 13:56

iche hat geschrieben:
Wenn unter Oenning Spieler individuelle Fehler machen die, wie bei Härtel kurz vor Schluss, zu Niederlagen führten, hat er keinen Plan.
Wow.

Wer hat das so geschrieben? :think:


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3082
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 16:19

terrier79 hat geschrieben:

Butzen hat 38 von 38 Spielen in der letzten Saison bestritten. Wenn andere besser gewesen wären, hätte er nie die diese Anzahl erreicht erreicht. Das verdient bei mir das Prädikat unumstritten. Im Nachhinein hätte man Nils Butzen nicht mit der Binde belasten sollen. Aber ich hätte im Sommer genauso entschieden, wenn ich die Wahl zwischen einem aufgeräumten Butzen und unserer kleinen Diva Beck gehabt hätte.


Unseren besten Stürmer dieses Jahrzehnts hier ständig als Diva zu betiteln solltest Du und andere hier vielleicht mal überdenken. Er hat oft genug seine Knochen hingehalten, gelaufen bis zur Erschöpfung, war sich als Stürmer nie zu schade auch hinten auszuhelfen und versucht jetzt der Mannschaft knapp einem Monat nach seiner schweren Verletzung irgendwie beim Klassenerhalt zu helfen. Wäre er besagte Diva, dann würde er sich definitiv erst zur neuen Saison wieder dem Spielbetrieb stellen.


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2018/19 in der 2. Bundesliga

19.04.2019, 16:26

Ach Arpi,

"Diva" ist doch liebevoll gemeint und wir wissen doch, dass dieser Titel nicht ganz unverdient ist. -:)

Damit keine Missverständnisse entstehen:
Beck ist neben Sowislo der Club-Spieler des Jahrzehnts!

Wir wissen doch alle was wir an ihm haben und er ist ein würdiger Kapitän.


...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FCM-OldieMartin, Google Adsense [Bot], mazimo74 und 75 Gäste