von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
bumblebeebrain
Trainer
Trainer
Beiträge: 1921
Registriert: 14.07.2005, 13:28
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 10:52

FCMatze hat geschrieben:
FCM-OldieMartin hat geschrieben:
Dem schließe ich mich vollinhaltlich an!
Block U sollte sich wieder nur auf positive Stimmungmache ohne Pyros auf den Rängen konzentrieren und nicht als Kontrollorgan des FCM-Vorstandes :!:


Als "Animier-Hansel" ist dir Block U gut genug, aber sonst haben sie die Klappe zu halten.

Super Einstellung. :roll:


Bin raus aus diesem Thread...



Animierhansel ist vielleicht negativ formuliert, aber den Kern trifft es doch, und ja, sie sind kein Kontrollorgan, Fakt.

Ein Fan hat doch grundsätzlich 2 Möglichkeiten er ist dabei oder er lässt es.

Wenn jemand auf die Vereinsführung zugehen kann, dann sind es die Vereinsmitglieder.

So langsam wird es zum Kindergarten. Scheinbar haben einige starkes Interesse, jeden Strohhalm zu ergreifen, um das in der jüngsten Vergangenheit aufgebaute, wieder zum Schaden des Clubs einzureißen.
Wenn das weiter so geht, kann die Animation wieder in ostdeutschen Dörfern stattfinden.
:evil:


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6519
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:03

Dieter Tandel hat geschrieben:
@ und Herr Eggert. Sie sind hier seit Jahren bestrebt, Unfrieden zu stiften. Mit Ihnen über Sachlichkeit zu diskutieren, wäre geradezu absurd.

Das scheint er aber nur mit den offensichtlichen "Feinden des FCM", die dem sportlichen wie auch wirtschaftliche Erfolg des Clubs im Weg stehen, zu machen.
Kannst du dich noch daran erinnern, wie du z.B. einen der Schwerenöter des FCM hofiert hast.

Dieter Tandel hat geschrieben:
Sandhowe-Power!

Wolfjank lass Dich nicht einschüchtern vom Pöbel.

Das sagt viel über dich aus, wie auch deine aktuellen Kommentare nicht viel besser sind. :roll:


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2378
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:08

bumblebeebrain hat geschrieben:
FCMatze hat geschrieben:
FCM-OldieMartin hat geschrieben:
Dem schließe ich mich vollinhaltlich an!
Block U sollte sich wieder nur auf positive Stimmungmache ohne Pyros auf den Rängen konzentrieren und nicht als Kontrollorgan des FCM-Vorstandes :!:


Als "Animier-Hansel" ist dir Block U gut genug, aber sonst haben sie die Klappe zu halten.

Super Einstellung. :roll:


Bin raus aus diesem Thread...



Animierhansel ist vielleicht negativ formuliert, aber den Kern trifft es doch, und ja, sie sind kein Kontrollorgan, Fakt.

Ein Fan hat doch grundsätzlich 2 Möglichkeiten er ist dabei oder er lässt es.

Wenn jemand auf die Vereinsführung zugehen kann, dann sind es die Vereinsmitglieder.

So langsam wird es zum Kindergarten. Scheinbar haben einige starkes Interesse, jeden Strohhalm zu ergreifen, um das in der jüngsten Vergangenheit aufgebaute, wieder zum Schaden des Clubs einzureißen.
Wenn das weiter so geht, kann die Animation wieder in ostdeutschen Dörfern stattfinden.
:evil:


Ein Fan hat 2 Möglichkeiten er ist dabei oder er lässt es! Was für ein Blödsinn schreibst du da nur!


 
Dieter Tandel

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:25

Schnatterinchen hat geschrieben:
Dieter Tandel hat geschrieben:
@ und Herr Eggert. Sie sind hier seit Jahren bestrebt, Unfrieden zu stiften. Mit Ihnen über Sachlichkeit zu diskutieren, wäre geradezu absurd.

Das scheint er aber nur mit den offensichtlichen "Feinden des FCM", die dem sportlichen wie auch wirtschaftliche Erfolg des Clubs im Weg stehen, zu machen.
Kannst du dich noch daran erinnern, wie du z.B. einen der Schwerenöter des FCM hofiert hast.

Dieter Tandel hat geschrieben:
Sandhowe-Power!

Wolfjank lass Dich nicht einschüchtern vom Pöbel.

Das sagt viel über dich aus, wie auch deine aktuellen Kommentare nicht viel besser sind. :roll:


Respekt, wo Du die Teile immer hervorkramst. :) Der Beitrag wäre mir im Traum nicht mehr eingefallen. Sandhowe war ein feiner.


 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5595
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:26

Dieter Tandel hat geschrieben:
Deswegen ist es am Sonntag ganz wichtig, dass die unterschiedlichen Fanströmungen mit Block U ins Gespräch kommen. Ich meine da vor allem auch die altgedienten Fans, welche schon Ewigkeiten dabei sind.


Nur was wird der Konsens dieser Veranstaltung sein? Block U wird seine Negativstimmung darlegen, Ergebnis dann Vereinsführung doof?
Jetzt mal ganz bewusst überspitzt formuliert.

Was bringt diese Veranstaltung für den Verein 1. FC Magdeburg, wenn keine Vereinsverantwortlichen dabei sind, die nunmal der Kern der aktuellen Debatte sind? Es führt dazu, dass wieder nur übereinander geredet wird! Sowas ist der Lösung des Problems überhaupt nicht zuträglich und dient allenfalls dazu, Block U eine breitere Front an Unterstützern für eine evtl. außerordentliche Mitgliederversammlung zu beschaffen. Ohne Kallnik & Co wird es keine Lösung geben.

Der Keil wird nicht durch drei, vier, fünf Forenuser, die hier ihre umstrittene Meinung äußern getrieben, sondern viel mehr durch zwei große Parteien, bei der jeder sein eigenes Süppchen kocht.


 
Rookie
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 858
Registriert: 21.06.2005, 23:35

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:33

FCMcrewBS hat geschrieben:
Baffay0 hat geschrieben:
Da hat aber Hansa einen großen Anteil daran & von den anderen ganz zu Schweigen (rücken fast nie 10% raus und wollen sich hier als großer Kämpfer für Rechte einsetzen) :?


Wie oft willst Du eigentlich diese Unwahrheit noch wiederkauen? Es werden bei 3. Ligaspielen in HRO nur etwas über 20.000 Karten insgesamt verkauft.


Das heißt, die haben einen Puffer von 9000!! Plätzen??? Worüber regen wir uns in MD eigentlich auf???

Hättest du mal ne offizielle Quelle dafür, dass die in der 3. Liga nur ne Kapazität von 20000 Zuschauern haben? Würde mich mal interessieren, wie die das begründen..

Ich habe dazu leider nix gefunden.. Überall steht was von 29000 Zuschauern Kapazität..

Danke schonmal im Voraus..


Ein Leben ohne FCM wäre möglich, aber sinnlos.
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6519
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:41

Dieter Tandel hat geschrieben:
Respekt, wo Du die Teile immer hervorkramst. :)
Der Beitrag wäre mir im Traum nicht mehr eingefallen. Sandhowe war ein feiner.

Für ein Mitglied der Division Anhalt mache ich das doch gern.
KuKaKö und Grüße an den Papa. :P


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
diezwo
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 285
Registriert: 13.03.2003, 21:20
Land: Deutschland
Wohnort: Niederrhein

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:48

Denk ich an den Zwist in der Nacht,
Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
Und meine heißen Tränen fließen
...

Gottlob! Durch meine Fenster bricht
Fußballsonne heitres Tageslicht;
Es kommt mein FCM, schön wie der Morgen
Und lächelt fort vom Fan die Sorgen.


Erstes FCM Spiel 22.03.1986; 1.FCM - FC Rot Weiss Erfurt 1:0

Heinz Krügel Aktie 145

Einmal Clubfans, IMMER Clubfans!
 
Benutzeravatar
FCMcrewBS
Trainer
Trainer
Beiträge: 8217
Registriert: 14.02.2007, 18:52
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:51

Rookie hat geschrieben:
Hättest du mal ne offizielle Quelle dafür, dass die in der 3. Liga nur ne Kapazität von 20000 Zuschauern haben? Würde mich mal interessieren, wie die das begründen...


Zum einen sei die Karten-Nachfrage in den Stehplatzbereichen geringer, sodass bestimmte Blöcke “von vornherein geschlossen” bleiben, um “finanzielle Mittel für Ordnungsdienst und Reinigungskräfte” zu sparen. Zum anderen müssen aus Sicherheitsgründen Pufferblöcke rechts und links neben dem Gästeblock frei bleiben. Somit gehen für die Partie am Samstag maximal 21.600 Karten über die Ladentische. Am Mittwochnachmittag (17 Uhr) waren noch rund 1.600 Tickets erhältlich, sodass Kubitz am Samstag mit etwa 20.000 Zuschauern rechnet.


Gefunden auf Liga3-online


 
Rookie
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 858
Registriert: 21.06.2005, 23:35

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 11:54

FCMcrewBS hat geschrieben:
Rookie hat geschrieben:
Hättest du mal ne offizielle Quelle dafür, dass die in der 3. Liga nur ne Kapazität von 20000 Zuschauern haben? Würde mich mal interessieren, wie die das begründen...


Zum einen sei die Karten-Nachfrage in den Stehplatzbereichen geringer, sodass bestimmte Blöcke “von vornherein geschlossen” bleiben, um “finanzielle Mittel für Ordnungsdienst und Reinigungskräfte” zu sparen. Zum anderen müssen aus Sicherheitsgründen Pufferblöcke rechts und links neben dem Gästeblock frei bleiben. Somit gehen für die Partie am Samstag maximal 21.600 Karten über die Ladentische. Am Mittwochnachmittag (17 Uhr) waren noch rund 1.600 Tickets erhältlich, sodass Kubitz am Samstag mit etwa 20.000 Zuschauern rechnet.


Gefunden auf Liga3-online


Danke ;!

Und bei uns gabs so ein Geschrei wegen den Puffern..

Die "verschenken" ein Drittel ihres Stadions.. Heftig..


Ein Leben ohne FCM wäre möglich, aber sinnlos.
 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 993
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 12:05

FCMcrewBS hat geschrieben:
Rookie hat geschrieben:
Hättest du mal ne offizielle Quelle dafür, dass die in der 3. Liga nur ne Kapazität von 20000 Zuschauern haben? Würde mich mal interessieren, wie die das begründen...


Zum einen sei die Karten-Nachfrage in den Stehplatzbereichen geringer, sodass bestimmte Blöcke “von vornherein geschlossen” bleiben, um “finanzielle Mittel für Ordnungsdienst und Reinigungskräfte” zu sparen. Zum anderen müssen aus Sicherheitsgründen Pufferblöcke rechts und links neben dem Gästeblock frei bleiben. Somit gehen für die Partie am Samstag maximal 21.600 Karten über die Ladentische. Am Mittwochnachmittag (17 Uhr) waren noch rund 1.600 Tickets erhältlich, sodass Kubitz am Samstag mit etwa 20.000 Zuschauern rechnet.


Gefunden auf Liga3-online



Wobei man da aber bedenken muss, das sie gewisse Blöcke freiwillig nicht in den Verkauf geben um Geld zu sparen. Alaso müssten diese trotzdem in die Gesamtkapazität einfliessen.


 
Benutzeravatar
Seehausen_blauweiss
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 331
Registriert: 25.07.2014, 23:22
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 12:49

Schnatterinchen hat geschrieben:
Arpi hat geschrieben:
FCMcrewBS hat geschrieben:
Wenn alles ganz lieb und toll gewesen wäre bei der Besprechung gestern, dann hätte der Fanvertreter (nicht Block U Vertreter) die Veranstaltung gestern sicherlich nicht vorzeitig verlassen.

Es wird ja durchaus so sein, dass das Treffen gestern abend eskaliert ist und der BLOCK U Vertreter entnervt die Veranstaltung verlassen hat.
Man sollte dann aber nicht am selben Abend im Zorn noch zu nem Treffen einladen und verbunden mit der Ankündigung eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.

Laut VS von heute (Kommentar von Thomas Juschus) war der entnervt die Veranstaltung verlassende Fanvertreter (angeblich nicht Block U Vertreter, laut FCMcrewBS), der entsprechend der letzten AR-Wahl die Interessen aller FCM-Mitglieder vertretende Aufsichtsrat Matthias Niedung. :o


Genau den Artikel habe ich auch gelesen und er gibt mir sehr zu denken.

Ganz ausdrücklich möchte ich folgenden Kommentar nicht auf Block U beziehen:

Herr Niedung wurde zur letzten Aufsichtsratswahl in selbigen gewählt. Mit wessen Stimmen
sollte für das Ergebnis unerheblich sein, drin ist drin.
Aber unterm Strich repräsentieren auch die Mitglieder des Aufsichtsrats den Gesamtverein
nach außen, nicht irgendwelche Teilgruppen, gleich welcher Größe.

Sollte sich Herr Niedung aus Gründen persönlicher Verflechtung (wohin auch immer)
nicht in der Lage fühlen, die Interessen des Gesamtvereins angemessen zu vertreten,
dann sollte er sein Amt nieder legen.
Die Aktion, so wie sie jetzt gelaufen ist, kann kein Mittel der Wahl sein.
Ich weiss nicht, was er mit dem Verlassen des Treffens bezwecken wollte.
Fakt ist jedoch, durch derlei Aktionen setzt man keine Interessen durch, sowas
grenzt in meinen Augen an Erpressung der restlichen Vereinsverantwortlichen,
mögen seine Absichten möglicherweise auch noch so edel gewesen sein.

Möge es auch interne Meinungsverschiedenheiten geben, so kann man diese intern klären.
Nach außen hin sollten ein Aufsichtsrat und die restlichen Verantwortlichen mit einer
gemeinsamen Meinung auftreten.
Das Handeln von Herrn Niedung empfinde ich daher als unangemessen, es erweckt für
mich den Eindruck des schon oft zitierten rumbockenden Kind, dass seinen Willen nicht
bekommen hat.

Ich kann Herr Niedung nur sagen: Auch Vereinsarbeit lebt von Kompromissen, nicht
vom sturen Durchsetzen des eigenen Willen.
Aber wie heißt es doch immer so schön: "Dessen Hand mich füttert, dessen Lied ich sing."
Herr Niedung jedenfalls scheint nicht den Gesamtverein als "fütternde Hand" zu sehen.


Eine weitergehende Anmerkung noch zu der Veröffentlichung von Block U:

www.blue-generation.de am 24.02.2016 hat geschrieben:
Anders als von der Presseabteilung des 1. FC Magdeburg verlautbart, waren zum Zeitpunkt der Einigung auf das Gästekontingent keine Fanvertreter beider Vereine anwesend - sieht man von den offiziell angestellten Fanbetreuern der Clubs ab. Vorausgegangen war ein unserem Verein unwürdiges Verhalten der Vereinsverantwortlichen gegenüber den Teilnehmern des Treffens. Dies nötigte den Fanvertreter des 1. FC Magdeburg zum Verlassen dieser Veranstaltung.


Offensichtlich liegt hier ein Verständnisfehler vor.
Herr Niedung ist seinem Amt nach kein Fanvertreter sondern Aufsichtsratsmitglied.
Die Mitteilung sollte evtl. entsprechend korrigiert werden.
Im Übrigen gehört auch Herr Niedung zu den Vereinsverantwortlichen.
Aber soviel zu den allumfassenden Wahrheiten...


Jonny hat geschrieben:
wo bitte stand denn das Block U die gesamte Fanszene repräsentiert ?! Die stehen wenigstens für ihre Ansichten ein. [...]


Sorry, das es etwas spät kommt, aber ich habe dir die Passagen unten nochmal in dick markiert.

Ich empfinde das Verhalten der "Clubführung" in diesem konkreten Fall weder als
Konfrontationskurs noch als Entfernung von mir als Fan. Und mir schwant ich könnte
nicht der Einzige sein, der das so sieht.

Die Motivation der Handelnden war, nach meiner Auffassung, den zu befürchtenden Schaden
vom Verein als solches so fern wie möglich oder im Falle des Eintretens so gering wie möglich
zu halten. Vielleicht sollten sich dies Einige nochmal durch den Kopf gehen lassen angesichts
von 38.000 Euro Strafzahlung und 10 Monaten Bewährung des Teilausschlusses von Block 3-6.
Und ich könnte meinen Arsch drauf verwetten, dass Block U und alle Anhänger und
Sympathisanten die Ersten sind, bei denen ein riesen Geschrei ausbricht, wenn auf Grund
von weiteren Vergehen die Bewährung in eine tatsächliche Strafe umgewandelt wird.

Aber genau wenn dieser Fall eintritt (was ich jedoch nicht hoffe),
werde ich alle, die dann hier in Geheule ausbrechen, daran erinnern, wie maßgeblich
man die Vereinsführung gescholten hat für einen Weg, der vermutlich mehr Schaden
vom 1. FC Magdeburg e.V. abgehalten hätte als er Schaden für einige wenige Gästefans
verursacht hätte.

Hier also nochmal die Passage:
Block U am 16.02.2016 hat geschrieben:
Unter Bezugnahme auf die aktuelle Pressemitteilung des 1. FC Magdeburg teilt Block U – 1. FC Magdeburg mit, dass ein Kartenkontingent mit nur 700 personalisierten Eintrittskarten für die Fans des F.C. Hansa Rostock nicht ansatzweise zu akzeptieren ist.

Wir fordern die Vereinsführung des 1. FC Magdeburg mit aller Vehemenz auf, den Gästefans aus Rostock ein Kartenkontingent in Höhe von 10 % der Gesamtkapazität zur Verfügung zu stellen.

Wir unterstellen den Verantwortlichen des 1. FC Magdeburg langfristig geplant zu haben, das Fußballspiel gegen den F.C. Hansa Rostock nicht mit einem vollen Gästekontingent stattfinden zu lassen. Das nun vorgespielte gönnerhafte Verhalten der Clubführung empfinden wir als bodenlose Frechheit und als Konfrontationskurs gegenüber der gesamten Fanszene.

Für den Spieltag halten wie uns weiterhin alle Optionen offen. Fest steht nur, dass am 5. März 2016 unter den gegebenen Umständen kein stimmungsvolles Ostduell stattfinden wird.

Es macht uns fassungslos feststellen zu müssen, dass Vereinsführung und Fanszene so weit voneinander entfernt sind. In der täglichen Außendarstellung werden wir Fans als hohes Gut verkauft. Die Wirklichkeit scheint eine andere zu sein.

Zudem weisen wir darauf hin, dass unsere Forderung ausdrücklich auch für das Heimspiel gegen die SG Dynamo Dresden gilt.


Ich habe fertig!


 
CF 999
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 268
Registriert: 31.03.2008, 18:48

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 12:59

seehausen_blauweiss

;! ;! ;!


 
Benutzeravatar
JensM
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 11.03.2003, 19:40
Land: Deutschland
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 13:24

CF 999 hat geschrieben:
seehausen_blauweiss

;! ;! ;!


;!


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6519
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 13:25

JensM hat geschrieben:
CF 999 hat geschrieben:
seehausen_blauweiss
;! ;! ;!

;!

;! ;!


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
raguhner
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 438
Registriert: 11.03.2003, 20:46
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 13:59

Schnatterinchen hat geschrieben:
JensM hat geschrieben:
CF 999 hat geschrieben:
seehausen_blauweiss
;! ;! ;!

;!

;! ;!


;! ;! ;!

Die Liebe zum 1.FC Magdeburg sollte uns vereinen! Bitte Forum zeitweise schließen. Die Beteiligten sind nicht in der Lage miteinander zu reden :==

PS: Tolle Einladung von Block U (?), ich kann aus privaten Gründen Sonntag nicht. Mir würde eine PN reichen, warum dieser Zirkus biss zum Exzess getrieben wird. Mensch reißt Euch zusammen, so erfrischend Eurer Auftreten zumeist war - bei den Senioren verspielt ihr zur Zeit leider Kredit ... . Nicht wir müssen zu Euch kommen, vielleicht versucht Ihr es mal umgekehrt?


Lieber drittklassig mit Bördejungs, denn mit drittklassigen Spielern im Bördeland ... .

und ansonsten Viva con aqua
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14917
Registriert: 20.09.2007, 20:10

26.02.2016, 14:12

seehausen_blau-weiß:

Auf den Punkt gebracht!

Die Vermischung der Rolle eines Fanvertreters mit der Rolle eines AR-Mitgliedes war im Amateurfußball vielleicht noch akzeptabel.


...
 
DerFallsteiner
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 32
Registriert: 19.07.2015, 22:09
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 14:15

http://www.nurderfcm.de/sprengstoff/

Vielleicht trägt dieser Artikel zu einer Versachlichung der Kommentare bei.
Wie hier abwechselnd und ohne Nachdenken der Club oder Block U schlecht geredet wird,
ist mittlerweile unerträglich. Offensichtlich ist einigen Foristen hier nicht bewußt, das sie selbst
erheblich zur Außendarstellung des FCM und seines Umfeldes beitragen.


Mein erstes Mal: 1.FC Magdeburg - BFC 2:1
14.11.1981, 14:00 Uhr. Ernst-Grube-Stadion (Magdeburg), 17.000 Zuschauer
 
Benutzeravatar
gerda
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 88
Registriert: 27.07.2007, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: das Flenst'

Re:

26.02.2016, 14:18

terrier79 hat geschrieben:
Die Vermischung der Rolle eines Fanvertreters mit der Rolle eines AR-Mitgliedes war im Amateurfußball vielleicht noch akzeptabel.

allso sportlich sind wir wohl in Liga drei, aber vieles andere ist doch woll amateurhaft


 
Benutzeravatar
raguhner
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 438
Registriert: 11.03.2003, 20:46
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 14:49

... bevor ich es vergesse: der Begriff aktive Fanszene nur im Zusammenhang mit Block U zu verwenden empfinde ich zumindest diskutabel, wenn nicht arrogant.

Wir müssen uns nicht alle immer lieb haben, für den Verein sollte der Begriff Einheitsfront jedoch endlich wieder gelebt werden.

Hiermit verpasse ich mir nun selber eine zeitweilige Abstinenz und beobachte das Forum weiter, teils vergnügt, teils mit Erstaunen und leider auch teilweise mit Abscheu. :o :o

Habe fertig!

PS: Kleiner Verein - kleine Probleme. Da wir die Grüßten der Welt sind muss es aber nicht zwangsläufig heißen ... .


Lieber drittklassig mit Bördejungs, denn mit drittklassigen Spielern im Bördeland ... .

und ansonsten Viva con aqua
 
Benutzeravatar
Essen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 172
Registriert: 25.04.2008, 14:18

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 15:02

Ich zähle mich mal zur Seniorenfraktion , ohne mit langen Zipfelmützen , oft betrunken , bis zum Rande der Peinlichkeit zu agieren.
Mich entfernt diese Meinungsverschiedenheit nicht von Block U und ich spekuliere auch nicht. Allerdings hoffe ich inständig das den Internet Hools hier keine große Beachtung geschenkt wird.

Dieses Forum hier ist in keinster Weise tauglich, auch nur ansatzweise die wirklichen Meinungen der Fans des 1.FC Magdeburg wieder zu spiegeln.


Pro Trainingslager
 
Benutzeravatar
Oliver
Trainer
Trainer
Beiträge: 18879
Registriert: 15.04.2006, 01:12
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 15:37

DerFallsteiner hat geschrieben:
http://www.nurderfcm.de/sprengstoff/

Vielleicht trägt dieser Artikel zu einer Versachlichung der Kommentare bei.
Wie hier abwechselnd und ohne Nachdenken der Club oder Block U schlecht geredet wird,
ist mittlerweile unerträglich. Offensichtlich ist einigen Foristen hier nicht bewußt, das sie selbst
erheblich zur Außendarstellung des FCM und seines Umfeldes beitragen.

für mich ließt sich das als ob der Club einen Selbstreinigungsprozess unter den Fans von Block U anstrebt anderseits kann man im nachhineien( falls es wirklich zu besonderen Vorkommnissen sollte) sich in ihren Handeln (Teilausschluss) bestätigt fühlen.
Trotzdem ist das Pinatz und bedarf bestimmt keiner AOMV.


06.05.1972 45.000 Zuschauer im Ernst-Grube-Stadion gg Sachsenring Zwickau ich war erstmalig dabei !
 
Olli76
Trainer
Trainer
Beiträge: 6038
Registriert: 02.05.2007, 21:07
Land: Deutschland

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 15:47

thor30600 hat geschrieben:
puyol hat geschrieben:
MD71 hat geschrieben:
Nur wo war euer Aufschrei über zu wenig Karten als es gegen Dynamo ging ?


was sollte denn gemacht werden? eine demo gegen matthias kahl, weil er die sitzplatzkarten nicht angefordert hat, sondern die stehplätze für ausreichend fand?


es ist einfach nur traurig, dass man hausgemacht! und absolut unnötig die hiesige stimmung verdorben hat.
und von der lachnummer in deutschen fankreisen ganz zu schweigen :|

die fakten - polizei bestimmt und - umbau des gästebereiches sind ja seit mittwoch abend auf einem mal doch keine fakten/argumente... und die polizei widerlegt das ja, was also eine gezielte lüge seitens der vereinsführung bedeuten würde... :|

wieso also all das? und wer war da federführend mit welchem wirklichen plan?

das muss geklärt werden. das war absolut unprofessionell aber viel größer wiegt der interne schaden.
soll man da wie ein lemming hinter kallnik trotz seiner super arbeit im sportlichen! bereich hinterlaufen, totschweigen, verdrängen?

nee, da muss auf die finger gekloppt werden, so nicht, das war ganz weit weg von professionell oder "fannah". diese "güte" wird uns in einigen spielen noch um die ohren sausen...
wie sagte doch der innenminister..."Alles andere wäre auch ein Armutszeugnis."

der mannschaft traue ich übrigens ganz viel einfühlvermögen zu in sachen fans. sie würden verhaltene stimmung oder gar keine ganz sicher thematisch einzuordnen wissen.

das wird sonntach ziemlich komisch im hks.
es tut einfach nur weh.

"danke" an den auslösenden!


ach? :o
ist nicht dein ernst oder? bist du dir da sicher? :?
na das wäre ja der hammer - kann (möchte) ich irgendwie nicht wirklich glauben.... :|

Selbst dann bleibt immernoch die Frage warum hat uns Dresden von Anfang an nur 6% der Karten gegeben und nicht gleich die zustehenden 10 % ??


 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4031
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 16:31

DerFallsteiner hat geschrieben:
http://www.nurderfcm.de/sprengstoff/

Vielleicht trägt dieser Artikel zu einer Versachlichung der Kommentare bei.
Wie hier abwechselnd und ohne Nachdenken der Club oder Block U schlecht geredet wird,
ist mittlerweile unerträglich. Offensichtlich ist einigen Foristen hier nicht bewußt, das sie selbst
erheblich zur Außendarstellung des FCM und seines Umfeldes beitragen.


Ein Beitrag der mir gefällt und der aufzeigt, was hinter der Leinwand laufen könnte.
Wenn man hier einige (2 bis 3 :idea: ) Schmierfinken schreiben sieht, geht auch ihre Argumentation genau in die gleiche Richtung- Randale, Pyro, Schlägereien = Block U ist Schuld. Wie primitiv ist das denn!? Sie reihen sich ein, in die Argumentation von Politik, Lügenpresse und Gegnern des FCM und seiner einzigartigen Fanszene. Wie blöd muss man sein zu glauben, Block U will dem FCM bewusst schaden? Auf soetwas muss man erst mal kommen. Was rauchen diese Leute?
Natürlich kann man streiten, ob der Weg in die Öffentlichkeit der Richtige ist, aber schon mal daran gedacht, dass der direkte Weg nichts weiter gebracht hat wie Lügen, Hinhaltetaktik und Worthülsen? Wer hier über Block U so herzieht sollte seinen Hintern am Sonntag ins Fanprojekt bewegen und einfach mal zuhören! Unvoreingenommen.
Wenn ich Block U wäre, ich würde mich nicht weiter erpressen lassen, für alles und jeden verantwortlich zu sein.
Einigen schein es nicht zu gefallen, dass es beim FCM eine große, fast einmalige Fanszene gibt. Und bevor diese Fanszene noch größer, stärker und unkontrollierbarer wird, wird sie einfach mal zum Buhmann gemacht, indem man sie in einer Pressemitteilung für alles Kommende verantwortlich machen möchte. Cleverer Stil und wie viele darauf reinfallen, beachtlich!
Und ich habe hier noch nicht mal über die handwerklichen Unzulänglichkeiten der Verantwortlichen geschrieben. Die kommen ja noch hinzu. Teilweise stehen sie heute im VS- Kommentar, aber auch das ist ja nur ein Bruchteil. Alles so hinnehmen? Alles abnicken mit der Bemerkung "... ja passiert, aber nicht so schlimm..." . Wo soll das hinführen? Ihr Abnicker schreit ja geradezu nach Verhältnissen wie bei Bullenpisse und merkt es nicht einmal! Das ist kein Vorwurf, nur eine Feststellung wo es hingehen könnte, wenn man schlussendlich nur nickt!
Es wird Zeit, dass sich die Vereinsführung klarer positioniert. PM's sind da leider nicht mehr hilfreich, es gibt hinterher mehr Fragen wie Antworten. Das möge dem einen oder anderen reichen, aber die, die in die Verantwortung gezwungen werden sollen reicht es eben nicht. Dafür gibt es den Sonntag im Fanprojekt und ich hoffe, auch eine eilig einberufene Mitgliederversammlung. Denn wenn soviele Mitglieder glauben, Block U würde bewusst schaden, dann muss dieser Irrglauben ja irgentwo her kommen und das sollte schleunigst geklärt werden.
Meine private Meinung: Fußball in Magdeburg sollte nach Möglichkeit kein Produkt werden. Wer das möchte ist kein schlechter Fan, aber dann muss er mit Gegenwind rechnen. Wo ist da eigentlich das Problem?


"Wir Sachsen sind vielleicht die letzten Deutschen überhaupt, denn wir haben uns nie vorschreiben lassen, wie wir zu denken haben. Wir waren schon immer freie Geister."
Uwe Steimle
 
Benutzeravatar
Motty
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 355
Registriert: 17.09.2004, 12:47

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 16:40

@Seehausen
wieso meldest du dich immer noch zu Wort , reicht das nicht schon das du Lügen verbreitest die angeblich von deinem Wachmeisterfreund bekommen hast(Polizei legt Anzahl der Gäste fest) . Nun unterstellst du Herrn Niedung auch noch unkorrektes Verhalten obwohl nicht mal weißt was ihn dazu bewogen hat. Davon ab gehört genau dieses Thema (Gästekarten) in den Aufgabenbereich eines Fanvertreters im Aufsichtsrat. Aufsichtsrat gleich Kontrollorgan und wenn es da Verfehlungen gibt ist das auch seine Aufgabe dies anzumerken. Genauso würde ich auch hoffen das wenn es finanzielle Verfehlungen geben würde das der Aufsichtsrat sich dort einmischt und nicht Hand in Hand mit den Verantwortlichen alles untern Teppich kehrt , weil dann sind wir wirklich ganz schnell in der Vergangenheit.
Zum Thema Dresden Away Karten wurde der Verein dazu angehalten mehr Druck zu machen und Dresden selber hatte 10% für die Magdeburger gefordert(siehe Spruchband Kiel) wahrscheinlich mit nicht soviel Nachdruck wie wir bei uns, aber Auswärts haben wir auch nur bedingt Zugriff.
Was uns aber nicht abhalten sollte das wenigstens unsere Verein Fanrechte aufrecht erhält. Und weiter gedacht sieht es dann beim nächsten mal schon ganz anders aus mit Dresden Karten für uns.
Und zum Thema Block U nimmt sich wichtiger als sie sind nur weil sie irgendwelche Dinge anprangern und darüber dann auch alle informieren wollen. Es steht doch jeden frei sich einzubringen , nur Leute die sich dafür wirklich Zeit nehmen gibt es so viele nicht mehr neben Block U ,FANRAT ,Dachverband und Mitglieder Stammtisch.
Glaube eher das hier zu viele Leute rumlungern die sich zu wichtig nehmen und anderen Leute die sich wirklich täglich mit Vereinssachen beschäftigen anzupissen, obwohl sie komplettes Desinteresse an diesen Themen haben. Und gerade die Away Fahrer unter euch sollten das ganze Vorgehen wohlwollend zur Kenntnis nehmen, den neben Dresden und Rostock sind wir immer froh auf volle 10% zugreifen zu können.
Andere Fans kleinere Vereine würde sich glaube gerne zusichern das sie 90% Heimtickets erhalten :)


 
carpeabba
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 354
Registriert: 04.12.2005, 15:20
Land: Deutschland

26.02.2016, 16:44

Ja sagt mal, was habt ihr denn erwartet. Setzt diese 2000 Karten durch und der Verein soll sich darum kümmern,dass nichts passiert? Wie blauäugig muss man sein. Lasst mal HRO in Rückstand geraten dann möchte ich mal sehen,wo das Vertrauen bleibt. Das hat schon was von "die Geister...." Selbstreinigung bedeutet dann aber auch,dass man auch mal die Schwachköpfe benennt,die da austicken und es nicht Denunziation nennen!


 
Dieter Tandel

Re:

26.02.2016, 17:00

carpeabba hat geschrieben:
Ja sagt mal, was habt ihr denn erwartet. Setzt diese 2000 Karten durch und der Verein soll sich darum kümmern,dass nichts passiert? Wie blauäugig muss man sein. Lasst mal HRO in Rückstand geraten dann möchte ich mal sehen,wo das Vertrauen bleibt. Das hat schon was von "die Geister...." Selbstreinigung bedeutet dann aber auch,dass man auch mal die Schwachköpfe benennt,die da austicken und es nicht Denunziation nennen!


Ok, mir reicht es auch. Ich will nicht mehr zu diesem Forum gehören, denn dafür muss man sich mittlerweile schämen. und tschüss


 
JonasD
Trainer
Trainer
Beiträge: 4675
Registriert: 08.05.2006, 12:24

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 17:09

Ich hätte gern mal etwas von Block U zum Thema Raketen in Gästeblöcke, Kameraklau, Prügelei mit Ordnern und Überrennen von Einlaßkontrollen in der Vergangenheit gelesen. Dazu leider Fehlanzeige.
Wer irgendeine "Führungsrolle" beansprucht, sollte zumindest sein Koordinatensystem halbwegs klar haben, sonst fällt es schwer, die Jungs ernstzunehmen.
Die Kommunikaton des Vereins in die Öffentlichkeit ist unterirdisch, aber deshalb eine AOMV? Mir erschließt sich das nicht.


 
Normen73
Trainer
Trainer
Beiträge: 1868
Registriert: 10.04.2003, 13:06

Re: Kartenchaos und Außendarstellung - Das Hansa-Vorspiel

26.02.2016, 17:16

Den Standpunkt von Block U zu Böllern und Raketen konnte man beim letzten Heimspiel im Stadion klar und deutlich vernehmen, wenn man da war und zugehört hat. Oder man begibt sich am Sonntag ins FP und fragt nach…


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7414
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: Re:

26.02.2016, 17:25

Dieter Tandel hat geschrieben:
carpeabba hat geschrieben:
Ja sagt mal, was habt ihr denn erwartet. Setzt diese 2000 Karten durch und der Verein soll sich darum kümmern,dass nichts passiert? Wie blauäugig muss man sein. Lasst mal HRO in Rückstand geraten dann möchte ich mal sehen,wo das Vertrauen bleibt. Das hat schon was von "die Geister...." Selbstreinigung bedeutet dann aber auch,dass man auch mal die Schwachköpfe benennt,die da austicken und es nicht Denunziation nennen!


Ok, mir reicht es auch. Ich will nicht mehr zu diesem Forum gehören, denn dafür muss man sich mittlerweile schämen. und tschüss


Bist ja nicht der Erste und Dir werden noch weitere hier folgen :(
Ich warte erst einmal noch und hoffe auf Besserung ;)


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 20 Gäste