von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

14.05.2019, 13:51

raguhner hat geschrieben:
Wer von Euch ist denn wirklich über Dörfer gezogen, hat sämtliche Nichtaufstiege, Insolvenz usw. aktiv miterlebt und nun das wunderbare Abenteuer 2.Liga als Genuss gesehen?

Ich zum Beispiel. ;)
Den Kopf von Kallnik zu fordern ist natürlich Schwachsinn. Er ist eine Säule des Erfolgs der letzten Jahre. In dieser Saison ist er aber ebenso eine Säule des Misserfolgs. Von daher kann ich seine Verlängerung bis 2022 nicht verstehen. Und das diese gerade vor dem Spiel verkündet wird, wo hier erwartbar "das Licht ausgeht" hat für mich schon einen faden Beigeschmack. Da hat einer seine Tücher rechtzeitig ins Trockene gebracht.
Ja, ich hätte auch mit ihm verlängert, aber erstmal um ein Jahr mit ggf. einer automatischen Verlängerung beim Erreichen eines bestimmten Ziels. Aber intern hat man sich beim FCM in der oberen Riege noch nie wirklich weh getan.


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

14.05.2019, 14:06

Ich vermute, dass die Verlängerung für 3 Jahre mit dem 1-3 jährigen Plan für den Wiederaufstieg korreliert. Das macht durchaus Sinn.

MK grundsätzlich in Frage zu stellen, ist in meinem Augen Blödsinn.

Kritik nach einem vermeidbaren Abstieg sollte allerdings erlaubt sein.


...
 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

14.05.2019, 14:23

terrier79 hat geschrieben:
Ich vermute, dass die Verlängerung für 3 Jahre mit dem 1-3 jährigen Plan für den Wiederaufstieg korreliert. Das macht durchaus Sinn.

MK grundsätzlich in Frage zu stellen, ist in meinem Augen Blödsinn.

Kritik nach einem vermeidbaren Abstieg sollte allerdings erlaubt sein.

Sehe ich im Prinzip genauso.
Eine kürzere Laufzeit steht dem Zukunftsplan in meinen Augen aber nicht im Weg. Dieser Plan hat sicher auch Stufen. Im nächsten Jahr steht sicherlich erstmal eine Konsolidierung an. Das Kallnik die auch hinbekommt, sehe ich nicht als gott­ge­ge­ben an. Bei uns wären Töne wie von Rummenige auf Kovac gemünzt aktuell eher angebracht. ;)


 
frustriert
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 15
Registriert: 12.05.2019, 16:58
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

14.05.2019, 18:01

terrier79:

Kritik nach einem vermeidbaren Abstieg sollte allerdings erlaubt sein.

Und andere Vereine wie Zwickau, Lalle haben doch auch den Aufstieg in Liga 3 geschafft. Im Prinzip ist der FCM wieder da angekommen wo er nicht hin wollte. In der 3. Liga. Das Saisonziel verbleib in 2. Liga wurde dauerhaft nicht erreicht. Der Abstieg wäre vermeidbar gewesen. Dazu noch die höhere Konkurrenz in Liga 3 was einen Neustart noch schwieriger macht.


 
Seit-Bayernsieg-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 2106
Registriert: 09.12.2007, 22:11

14.05.2019, 20:08

Das ist auch meine Religion.

Und das ist das, was mazimo nicht versteht. Keiner behauptet, Härtel wäre schuldlos. Natürlich hat er seinen Teil dazu beigetragen. Aber es gibt für viele hier halt noch etwas anderes als nur Erfolg. Und das ist das, was wir Kallnik vorwerfen. Sie propagierten nach dem Widerstand gegen Härtels Entlassung, wir benötigten Zusammenhalt und können das nur gemeinsam schaffen. Das war das Irrwitzigste, was sie sich je erlaubt haben. 

Keiner wirft Kallnik vor, dass es sportlich falsch gewesen war, Härtel zu entlassen. Aber er hat damit gefühlt den FCM zerstört...


 
Fermerslebener74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1243
Registriert: 20.08.2016, 23:47
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

14.05.2019, 20:15

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Das ist auch meine Religion.

Und das ist das, was mazimo nicht versteht. Keiner behauptet, Härtel wäre schuldlos. Natürlich hat er seinen Teil dazu beigetragen. Aber es gibt für viele hier halt noch etwas anderes als nur Erfolg. Und das ist das, was wir Kallnik vorwerfen. Sie propagierten nach dem Widerstand gegen Härtels Entlassung, wir benötigten Zusammenhalt und können das nur gemeinsam schaffen. Das war das Irrwitzigste, was sie sich je erlaubt haben. 

Keiner wirft Kallnik vor, dass es sportlich falsch gewesen war, Härtel zu entlassen. Aber er hat damit gefühlt den FCM zerstört...

Dem und dem dazugehörigen Post von Thomy schließe ich mich an....ist auch für mich die beste und verständnisvollste Zusammenfassung der Saison....


18. März 1989; 1. FCM : BSG Stahl Brandenburg; einmal-immer
Mitgliedsnummer 12174
 
Rookie
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 845
Registriert: 21.06.2005, 23:35

Re:

15.05.2019, 08:48

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Keiner behauptet, Härtel wäre schuldlos.

Ähm doch. Einfach mal hier im Forum lesen.

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Aber es gibt für viele hier halt noch etwas anderes als nur Erfolg. Und das ist das, was wir Kallnik vorwerfen.

Also lieber dauerhaft den FC Hansa Rostock (da gabs wahrscheinlich auch genügend, die gesagt haben, hey Erfolg ist nicht alles, dritte Liga ist auch geil) imitieren und in Liga drei einnisten, als Erfolg zu haben, und den Weg von Union zu gehen. Ok, interessante Sicht.

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Keiner wirft Kallnik vor, dass es sportlich falsch gewesen war, Härtel zu entlassen. Aber er hat damit gefühlt den FCM zerstört...

Also war Härtel der FCM? Wegen einer Person, die entlassen wurde, wurde gefühlt der FCM zerstört. Und ich dachte immer, der Verein steht über allem. Nun denn, ist wohl scheinbar doch nicht so.


Ein Leben ohne FCM wäre möglich, aber sinnlos.
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7584
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

15.05.2019, 08:58

Den Weg von Union will ich wirklich nicht gehen. Die haben 30 Mio Schulden und da kommt nochmal das doppelte und dreifache drauf, wenn die ihr Stadion ausbauen. Da seh ich auch nicht dass die wie Dresden dahingehend die kurve kriegen können. Dauert noch ne Weile aber der katzenjammer komlt da noch früh genug.


 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Re:

15.05.2019, 09:34

Rookie hat geschrieben:
..., als Erfolg zu haben, und den Weg von Union zu gehen. Ok, interessante Sicht. ...
lass uns über den weg von union in ein paar jahren nochmal reden.
unvsu


 
Rookie
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 845
Registriert: 21.06.2005, 23:35

Re: Mario Kallnik

15.05.2019, 09:37

Ok, dass Union finanziell nicht so toll dasteht, wusste ich nicht.

Dann streicht Union, und setzt stattdessen Aue.

In den letzten 15 Jahren 13 Zweitligajahre. Das ist ein Erfolg. Wäre es auch für uns. Aber man will ja hier, zumindest gewinnt man den Eindruck, lieber Drittligafußball sehen.


Ein Leben ohne FCM wäre möglich, aber sinnlos.
 
Clubfan_Leipzig
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 269
Registriert: 03.09.2017, 14:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.05.2019, 09:55

Rookie hat geschrieben:
Ok, dass Union finanziell nicht so toll dasteht, wusste ich nicht.

Dann streicht Union, und setzt stattdessen Aue.

In den letzten 15 Jahren 13 Zweitligajahre. Das ist ein Erfolg. Wäre es auch für uns. Aber man will ja hier, zumindest gewinnt man den Eindruck, lieber Drittligafußball sehen.

nein, man will hier nicht lieber Drittligafußball. Aber eben auch nicht erfolg um jeden Preis. Aue schafft es jedes Jahr mit Defensivfußball und "zerstören" irgendwie die Liga zu halten. Das glück hatten wir diese Saison nicht. 


 
Rookie
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 845
Registriert: 21.06.2005, 23:35

Re: Mario Kallnik

15.05.2019, 09:57

Clubfan_Leipzig hat geschrieben:
Aue schafft es jedes Jahr mit Defensivfußball und "zerstören" irgendwie die Liga zu halten. Das glück hatten wir diese Saison nicht. 


Die Saison unter Tedesco Spiele von Aue gesehen?

Nix Defensivfußball. Das war Offensivfußball, und zwar guter.

Oder unter Schädlich damals war das auch nicht nur zerstörender Defensivfußball.


Ein Leben ohne FCM wäre möglich, aber sinnlos.
 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 2055
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.05.2019, 10:12

Clubfan_Leipzig hat geschrieben:
Rookie hat geschrieben:
Ok, dass Union finanziell nicht so toll dasteht, wusste ich nicht.

Dann streicht Union, und setzt stattdessen Aue.

In den letzten 15 Jahren 13 Zweitligajahre. Das ist ein Erfolg. Wäre es auch für uns. Aber man will ja hier, zumindest gewinnt man den Eindruck, lieber Drittligafußball sehen.

nein, man will hier nicht lieber Drittligafußball. Aber eben auch nicht erfolg um jeden Preis. Aue schafft es jedes Jahr mit Defensivfußball und "zerstören" irgendwie die Liga zu halten. Das glück hatten wir diese Saison nicht. 

Aue hat 11 Spiele gewonnen und 43 Tore geschossen. Wenns möglich war, was zu holen, warn die hellwach, hochkonzentriert und effektiv. Also das Gegenteil von uns.


 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2304
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Mario Kallnik

18.05.2019, 15:11

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1119006.fc-magdeburg-in-drei-jahren-will-magdeburg-wieder-zweitklassig-sein.html

ich packe es mal hier rein, weil auch ich Kalle sehr kritisiert habe. Das Interview und insbesondere der Aspekt, wie selbstkritich er hier ist, dafür ;!


 
Normen73
Trainer
Trainer
Beiträge: 1855
Registriert: 10.04.2003, 13:06

Re: Mario Kallnik

18.05.2019, 15:33

Thomy hat geschrieben:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1119006.fc-magdeburg-in-drei-jahren-will-magdeburg-wieder-zweitklassig-sein.html

ich packe es mal hier rein, weil auch ich Kalle sehr kritisiert habe. Das Interview und insbesondere der Aspekt, wie selbstkritich er hier ist, dafür ;!

Den Neubau des Trainingskomplexes würde ich dennoch umsetzen, wenn möglich.


 
mazimo74
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 922
Registriert: 20.08.2016, 10:36
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

18.05.2019, 20:53

Eins ist doch Fakt das euer Gott J. H. nicht mehr unser Trainer ist und wegen Misserfolg entlassen wurde, und diese Entscheidung zum damaligen Zeitpunkt die richtige war.


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3188
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Mario Kallnik

18.05.2019, 21:22

Normen73 hat geschrieben:
Thomy hat geschrieben:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1119006.fc-magdeburg-in-drei-jahren-will-magdeburg-wieder-zweitklassig-sein.html

ich packe es mal hier rein, weil auch ich Kalle sehr kritisiert habe. Das Interview und insbesondere der Aspekt, wie selbstkritich er hier ist, dafür ;!

Den Neubau des Trainingskomplexes würde ich dennoch umsetzen, wenn möglich.


Ich denke das wäre zu früh diese immens große Investition als Drittligist zu stemmen, zumal ein NLZ in dieser Liga nun wieder nur ein Nice-to-have ist. Sollte der FCM sich irgendwann mal als Zweitligist halbwegs etabliert haben kann man das Thema wieder angehen. In der Zwischenzeit gilt es kleinere Lösungen zur Verbesserung der größten Unannehmlichkeiten zu finden. Wir dürfen nicht vergessen das mit Sportgymnasium, Sportinternat und Olympiastützpunkt bereits ansprechende Infrastruktur in unmittelbarer Nähe zum HKS vorhanden ist. Diese ergänzt um die fehlenden Unkleidebereiche würde fürs Erste vielleicht genügen


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5519
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Mario Kallnik

18.05.2019, 21:37

Arpi hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Thomy hat geschrieben:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1119006.fc-magdeburg-in-drei-jahren-will-magdeburg-wieder-zweitklassig-sein.html

ich packe es mal hier rein, weil auch ich Kalle sehr kritisiert habe. Das Interview und insbesondere der Aspekt, wie selbstkritich er hier ist, dafür ;!

Den Neubau des Trainingskomplexes würde ich dennoch umsetzen, wenn möglich.


Ich denke das wäre zu früh diese immens große Investition als Drittligist zu stemmen, zumal ein NLZ in dieser Liga nun wieder nur ein Nice-to-have ist. Sollte der FCM sich irgendwann mal als Zweitligist halbwegs etabliert haben kann man das Thema wieder angehen. In der Zwischenzeit gilt es kleinere Lösungen zur Verbesserung der größten Unannehmlichkeiten zu finden. Wir dürfen nicht vergessen das mit Sportgymnasium, Sportinternat und Olympiastützpunkt bereits ansprechende Infrastruktur in unmittelbarer Nähe zum HKS vorhanden ist. Diese ergänzt um die fehlenden Unkleidebereiche würde fürs Erste vielleicht genügen

Richtig! ;!
Das Trainingszentrum halte ich für sinnvoll. Aber man sollte sich so etwas erst leisten, wenn man ein etablierter Zweitligist ist.


 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 2055
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

18.05.2019, 21:42

Kallnik hat sich ja jetzt mehrfach zur aktuellen, auch sportlichen Situation geäußert. Man muss ja nicht mit allem einverstanden sein ( z. Bsp. sportliche Weiterentwicklung unter MO ), aber er hat sich gestellt. Ein wenig wundert mich, dass unserer formell sportliche Leiter Franz sich so zurückhält. Immerhin ist er für Kader und sportliche Ausrichtung zumindest mitverantwortlich. Oder will man etwa in Zukunft auf seine Kompetenzen verzichten?


 
Blechmatte
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 119
Registriert: 14.05.2018, 11:40
Land: Deutschland
Wohnort: Blechmattistan

Re: Mario Kallnik

18.05.2019, 22:51

mazimo74 hat geschrieben:
Eins ist doch Fakt das euer Gott J. H. nicht mehr unser Trainer ist und wegen Misserfolg entlassen wurde, und diese Entscheidung zum damaligen Zeitpunkt die richtige war.

Und wie oft willst du das jetzt noch schreiben? Wir kennen deine Meinung bereits.


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 270
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 10:24

fischer hat geschrieben:
Kallnik hat sich ja jetzt mehrfach zur aktuellen, auch sportlichen Situation geäußert. Man muss ja nicht mit allem einverstanden sein ( z. Bsp. sportliche Weiterentwicklung unter MO ), aber er hat sich gestellt. Ein wenig wundert mich, dass unserer formell sportliche Leiter Franz sich so zurückhält. Immerhin ist er für Kader und sportliche Ausrichtung zumindest mitverantwortlich. Oder will man etwa in Zukunft auf seine Kompetenzen verzichten?

Die Verkündung harter, möglicherweise unpopulärer Entscheidungen wurde meist schon immer von Mario übernommen. Er ist halt der Chef und ergreift dann auch in schlechten Situationen nach schlechten Entscheidungen das Wort. Man kann ja denken, was man will über manche Entscheidungen, aber treffen tut er sie und seinen Schwanz einziehen - das tat er noch nie.


 
Nový
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 88
Registriert: 02.06.2017, 13:38
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 13:33

Plattfuß hat geschrieben:
Ja, ich hätte auch mit ihm verlängert, aber erstmal um ein Jahr mit ggf. einer automatischen Verlängerung beim Erreichen eines bestimmten Ziels. Aber intern hat man sich beim FCM in der oberen Riege noch nie wirklich weh getan.

das alte problem beim verein. diese baustelle sollte man in den nächsten jahren konstruktiv angehen.
Und ja: ich hätte auch mit ihm verlängert, zunächst für ein jahr. es ist ziemlich kontraproduktiv beim anstehenden Neuaufbau alle verbleibenden Säulen wegzukloppen, seien sie auch etwas makelbehaftet


 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 15:31

mazimo74 hat geschrieben:
Eins ist doch Fakt das euer Gott J. H. nicht mehr unser Trainer ist und wegen Misserfolg entlassen wurde, und diese Entscheidung zum damaligen Zeitpunkt die richtige war.

Ja, und dein Gott Oenning ist nach unterperformanter Leistung glücklicherweise auch gegangen worden. :wave:


 
mazimo74
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 922
Registriert: 20.08.2016, 10:36
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 18:58

Plattfuß hat geschrieben:
mazimo74 hat geschrieben:
Eins ist doch Fakt das euer Gott J. H. nicht mehr unser Trainer ist und wegen Misserfolg entlassen wurde, und diese Entscheidung zum damaligen Zeitpunkt die richtige war.

Ja, und dein Gott Oenning ist nach unterperformanter Leistung glücklicherweise auch gegangen worden. :wave:

Ja auch mein Gott musste gehen, weil er seine Ziele nicht erreicht hat, so ist das nun mal im Profifußball.


 
Seit-Bayernsieg-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 2106
Registriert: 09.12.2007, 22:11

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 19:01

mazimo74 hat geschrieben:
Plattfuß hat geschrieben:
mazimo74 hat geschrieben:
Eins ist doch Fakt das euer Gott J. H. nicht mehr unser Trainer ist und wegen Misserfolg entlassen wurde, und diese Entscheidung zum damaligen Zeitpunkt die richtige war.

Ja, und dein Gott Oenning ist nach unterperformanter Leistung glücklicherweise auch gegangen worden. :wave:

Ja auch mein Gott musste gehen, weil er seine Ziele nicht erreicht hat, so ist das nun mal im Profifußball.

Nur bleibt Härtel immer unser Gott, weil er mit dem FCM Ziele erreicht hat, die man sich nicht zu träumen gewagt hatte bei seinem Amtsantritt ;)


 
Benutzeravatar
FCM-OldieMartin
Trainer
Trainer
Beiträge: 3280
Registriert: 04.05.2008, 21:31
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 19:45

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
mazimo74 hat geschrieben:
Plattfuß hat geschrieben:
Ja, und dein Gott Oenning ist nach unterperformanter Leistung glücklicherweise auch gegangen worden. :wave:

Ja auch mein Gott musste gehen, weil er seine Ziele nicht erreicht hat, so ist das nun mal im Profifußball.

Nur bleibt Härtel immer unser Gott, weil er mit dem FCM Ziele erreicht hat, die man sich nicht zu träumen gewagt hatte bei seinem Amtsantritt ;)

Für mich ist JH Bestandteil einer Entwicklung. Der Aufstieg in Liga2 war nicht sein alleiniger Erfolg. Da waren viele dran beteiligt. Ein Gott ist er bei weitem nicht. Er hat sehr gute Arbeit bis Liga3 geleistet. Anhand der Ergebnisse in Liga2 war schon Kritik an JH gerechtfertigt . Somit war der Trainerwechsel zu MOe gerechtfertigt. Die Verklärung von JH nimmt schon kuriose Züge an.


Man kann verlieren...Die Frage ist: Wie
ich hoffe, mir wird verziehen, dass ich eine eigene Meinung habe
 
74er
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 650
Registriert: 10.04.2012, 13:27
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 19:59

Selbst ein Heinz Krügel wäre bei erfolgslosigkeit irgendwann gefeuert worden.


 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 2055
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 20:02

Nö, der Trainerwechsel zu MO war nicht gerechtfertigt:; weil ergebnislos!


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3188
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 20:24

fischer hat geschrieben:
Nö, der Trainerwechsel zu MO war nicht gerechtfertigt:; weil ergebnislos!


Ob du nun den Trainer im Fußball, den Manager in der Firma oder den General im Krieg wechselst....letztendlich hoffst du immer das der oder die Neue das Ruder rumreißt. Eine Rechtfertigung was zu ändern gibts so gut wie immer, nur keine Erfolgsgarantie das die Änderung das gewünschte Ergebnis bringt. So ist das Leben. Wäre ja sonst auch viel zu einfach. Wenn du natürlich auf dem Standpunkt steht's, Erfolg/Misserfolg ist Dir egal, nur blos keine Veränderung dann wird es für Dich noch diverse Veränderungen beim FCM zu bewältigen geben


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 2055
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

19.05.2019, 20:29

Stop mal, ich hab niemals bestritten, dass sich was ändern musste im Herbst; aber MO habe ich nie als Lösung unseres Problems verstanden; da gabs andere Wege!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot], jay-r und 59 Gäste