von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

 
Benutzeravatar
bierbauchMD
Trainer
Trainer
Beiträge: 5948
Registriert: 26.11.2010, 19:23
Land: Deutschland
Wohnort: 39108

Re: Ein wenig Politik

29.01.2017, 21:27

thor30600 hat geschrieben:
bierbauchMD hat geschrieben:
Oha! Flitterwochen schon vorbei? Gibt wohl doch nicht so viel Zärtlichkeiten zwischen den BEIDEN GROßKOPFERTEN, wie von deren Fans erhofft und erwartet wurden. Also, immer schön mit der Birne durch die Wand, Trumpi. Alles wird gut!  ;!  :P


oh man - wie kannst du nur auf diese durchsichtige sch... reinfallen? :roll:   - fakenewsschmirgel  (mach doch mal das licht an  ;))


Und als Versuch, SPON als Fake-Schleuder zu enlarven, präsentierst Du hier - wie könnte es anders sein - RT-Deutsch. Bravo!  ;! Eines muss man Dir lassen. Witzig biste wirklich.  :lol:


"Den erfolgreichsten Trainer seit Krügel entlassen. Ihr werdet es noch bereuen!"
 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4273
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 11:36

Ich bin Besitzer eines Volksstimmeabos in Papierform und lese täglich diese Zeitung (nicht nur den Sportteil  ;) ) .
Ich lese RT Deutschland genau so wie Neues Deutschland, die Junge Welt. Ab und zu gibts den Spiegel und den Stern und monatlich nicht zu vergessen den "Eulenspiegel" Aber das ist natürlich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Da wird manchmal (nur bei für mich wichtigen Themen)  TV wie Al Jazeera, ABC, NBC und weitere Sender aus den USA, angesehen. Und es gibt natürlich auch auch noch die "alternativen fake news Verbreiter", die abfällig als Verschwörungplattformen bekannt sind.
Nichts aber von alledem kann die Wirklichkeit ersetzen. Denn jeder von denen schreibt zwar einen Teil der Warheit, aber ein anderer Teil ist eben auch die Unwarheit. Es geht mir nicht darum was ich glauben möchte, sondern heraus zu bekommen, was wirklich läuft. Das ist schwer genug. Und da es einem wirklich schwer gemacht wird, sollte man diesen Leuten nicht blind trauen. Einzelne Medien auszuschließen halte ich aber für falsch.

Eigentlich sind politisch/ wirtschaftliche Medien überflüssig. Sie helfen uns nicht wirklich, von Aufklärung ganz zu schweigen. Das ist nicht ihre Aufgabe!
Ich hatte Glück, beruflich viel unterwegs gewesen zu sein. So kommt man auch mal in's Gespräch. Glaubt mir, das ersetzt jede Zeitung um ein Vielfaches. Ich könnte hier jetzt ganz viel schreiben, Lustiges, Kurioses, Trauriges, Nachdenkliches, Religiöses, Politisches aus dieser Zeit. Ist aber nicht nötig. Wichtig für mich ist nur die Essenz. Und die steht im Widerspruch zu dem, was uns die Medien, im Auftrag der Eliten, erzählen.
Eigentlich sind wir alle schon medial verdorben- ich kann mich da nicht ausschließen. Warum ich mich nicht ausschließe, wo ich doch immer alles besser weiß? :o Ganz einfach, weil ich feststellen musste und auch jetzt noch muss, daß das wahre Leben anders ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber wer kann sich das schon ungeschminkt eingestehen? Wo doch alles so schön passt, was wir von Kindheit an eingetrichtert bekommen haben. Und das nicht nur in der ddr. Und es ist bequem. Was interessieren da andere Meinungen. Es ist modisch, Andersdenkenden vorzuwerfen, dass ihre Meinung alles Phantasien sind, die nicht zutreffen oder die nicht umgesetzt werden können. Also sollte alles so bleiben wie es ist.

Immer mehr Menschen erkennen die Gefahren, die hinter der medialen-, politischen- und wirtschaftlichen Verblödung lauern. Die Geschichte sollte eindringlich Warnung genug sein. Ist sie für viele aber nicht, weil sie sich nicht vorstellen können, dass sich zwar die Zeiten ändern, sich aber Geschichte (sowohl politisch wie auch wirtschaftlich) widerholt. Und zwar solange, bis sich grundsätzlich was ändert. Wenn die Mehrheit weiterhin, aus welchen Gründen auch immer, blind vertraut, dann haben wir alle verloren. Na ja, nicht alle.
Zuletzt geändert von MD-Reiner am 30.01.2017, 11:43, insgesamt 2-mal geändert.


Ich glaube Fernsehen macht dumme Menschen dümmer und schlaue Menschen schlauer.
 
Benutzeravatar
Braugold-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 11306
Registriert: 30.04.2008, 22:13
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 11:40

MD-Reiner hat geschrieben:
Ich hatte Glück, beruflich viel unterwegs gewesen zu sein. So kommt man auch mal in's Gespräch. Glaubt mir, das ersetzt jede Zeitung um ein Vielfaches. Ich könnte hier jetzt ganz viel schreiben, Lustiges, Kurioses, Trauriges, Nachdenkliches, Religiöses, Politisches aus dieser Zeit. Ist aber nicht nötig.

Schade, das wäre sicher interessanter und unterhaltsamer als dieses ganze Rothschild-Bilderberger-Weltverschwörungs-HuppiFluppi. ;)


 
Benutzeravatar
Oliver
Trainer
Trainer
Beiträge: 18879
Registriert: 15.04.2006, 01:12
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: RE: Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 11:41

MD-Reiner hat geschrieben:
Braugold-Fan hat geschrieben:
bluesky hat geschrieben:
Nicht auszudenken, wo die ersten beiden Atombomben explodiert wären, wenn Deutschland für den Kalten Krieg nicht so strategisch wichtig gelegen hätte.

Die Dinger waren schlicht noch nicht fertig, als der Krieg in Europa endete.

Na Gott sei Dank, sonst müssten jetzt einige Städte in Ostdeutschland, immer in den ersten Monaten des Jahres, Atombombenabwürfe für gut und richtig erklären. So sind es nur die normalen Bomben die wir befürworten sollen, weil sie nützlich und gerecht gewesen sein sollen.
Und nein, diese Meinung hat mir kein Rechter implementiert!!! Ich war schon zu tiefsten Ossizeiten immer am 16.01. jeden Jahres am "Barlach- Denkmal des Krieges" im Dom Magdeburg. Es wurde über den Unsinn von Kriegen geredet und über die Bomben auf MD, Leipzig und Dresden. Es war schon immer klar, dass diese Abwürfe Völkermord waren. Heute sieht man das anders, denn der Wind hat sich gedreht. Ich glaube Geschichtsfälschung nennt man das und der der die Macht hat, "darf" so etwas nun mal.

Barlachdenkmal ? War das nicht für die Opfer des 1.WK gedacht?


06.05.1972 45.000 Zuschauer im Ernst-Grube-Stadion gg Sachsenring Zwickau ich war erstmalig dabei !
 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4273
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 11:48

Braugold-Fan hat geschrieben:
MD-Reiner hat geschrieben:
Ich hatte Glück, beruflich viel unterwegs gewesen zu sein. So kommt man auch mal in's Gespräch. Glaubt mir, das ersetzt jede Zeitung um ein Vielfaches. Ich könnte hier jetzt ganz viel schreiben, Lustiges, Kurioses, Trauriges, Nachdenkliches, Religiöses, Politisches aus dieser Zeit. Ist aber nicht nötig.

Schade, das wäre sicher interessanter und unterhaltsamer als dieses ganze Rothschild-Bilderberger-Weltverschwörungs-HuppiFluppi. ;)

Du weiß doch, da gibt es auch noch die Angler mit den grooooßen Fischen, Jägerlatein und vieles mehr. :D Aber dafür soll es ja andere Foren im Inet geben.
Aber interessant ist und wäre es allemal. Wen hast du denn bis jetzt so getroffen? Wer insperiert dich denn so?  Deine Welt scheint ja wesentlich heiler zu sein?


Ich glaube Fernsehen macht dumme Menschen dümmer und schlaue Menschen schlauer.
 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 12:41

MD-Reiner hat geschrieben:
...Ich hatte Glück, beruflich viel unterwegs gewesen zu sein. So kommt man auch mal in's Gespräch. ...

in der tat, das ist schon was feines. es scheint aber irgendwie jeder andere erfahrungen dabei zu machen...


 
teiP
Trainer
Trainer
Beiträge: 1928
Registriert: 24.10.2004, 16:28
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 21:08

teiP hat geschrieben:
Braugold-Fan hat geschrieben:
Mit Verlaub, aber was hat das eine mit dem anderen zu tun? Gerade die Tatsache, dass es sich bei den Leuten, die da gekündigt haben, um leitende Beamte und eben nicht um irgendwelche Parteisoldaten handelte, ist eine völlig andere Dimension. Das sind die Leute, die wissen, wie der Laden funktioniert und ihn unabhängig von den aktuellen Mehrheiten am Laufen halten. Das sind die Leute, die die poltische Führung an die Hand nehmen und ihr erklären könnten (oder hier: müssten), was geht und was nicht. Ohne diese Leute ist jede Regierung am Arsch. Besonders, wenn der Chef noch weniger Ahnung hat als alle, die vor ihm da waren.

So ungewöhnlich scheint es aber nicht zu sein. Denk mal an Clinton zu Bush. Andere Doktrin oder was auch immer, andere Leute...business as usual.
https://twitter.com/abbydphillip/status ... 3787206656

Neuigkeiten....die wurden alle entlassen und sind nicht selbst zurück getreten bzw. haben gekündigt.
https://www.theguardian.com/us-news/201 ... ign-policy


 
ride_free
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 243
Registriert: 13.02.2015, 20:08
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 22:16

Ein Link zum Guardian im Politik-Thread, dazu der Versuch eine sachliche Diskussion ohne Geschwurbel zu führen ?
Ich bin ehrlich überrascht.


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16732
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 22:22

ride_free hat geschrieben:
Ein Link zum Guardian im Politik-Thread, dazu der Versuch eine sachliche Diskussion ohne Geschwurbel zu führen ?
Ich bin ehrlich überrascht.

... wäre ja schön in einem deutschen Forum auch deute Artikel zu verlinken. Ich kann jedenfalls kein Englisch


 
Benutzeravatar
Braugold-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 11306
Registriert: 30.04.2008, 22:13
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 22:24

Magdeburg56 hat geschrieben:
ride_free hat geschrieben:
Ein Link zum Guardian im Politik-Thread, dazu der Versuch eine sachliche Diskussion ohne Geschwurbel zu führen ?
Ich bin ehrlich überrascht.

... wäre ja schön in einem deutschen Forum auch deute Artikel zu verlinken. Ich kann jedenfalls kein Englisch

Du kannst auch keine Politik, Dete... Einfach hier nicht mitlesen und allen ist geholfen... :mrgreen:


 
teiP
Trainer
Trainer
Beiträge: 1928
Registriert: 24.10.2004, 16:28
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 22:46

Magdeburg56 hat geschrieben:
... wäre ja schön in einem deutschen Forum auch deute Artikel zu verlinken. Ich kann jedenfalls kein Englisch

Ich hab nur kurz nach einem deutschen Artikel der den Guardian bestätigt gesucht....kannst ja gern weitersuchen.


 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4273
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: Ein wenig Politik

30.01.2017, 22:54

Braugold-Fan hat geschrieben:
Magdeburg56 hat geschrieben:
ride_free hat geschrieben:
Ein Link zum Guardian im Politik-Thread, dazu der Versuch eine sachliche Diskussion ohne Geschwurbel zu führen ?
Ich bin ehrlich überrascht.

... wäre ja schön in einem deutschen Forum auch deute Artikel zu verlinken. Ich kann jedenfalls kein Englisch

Du kannst auch keine Politik, Dete... Einfach hier nicht mitlesen und allen ist geholfen... :mrgreen:

Oh ja Braugold, der war so gut, da hätte ich auch selbst drauf kommen können. :-) :-)


Ich glaube Fernsehen macht dumme Menschen dümmer und schlaue Menschen schlauer.
 
Benutzeravatar
cherubim
Trainer
Trainer
Beiträge: 1297
Registriert: 30.03.2008, 22:52

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 03:50

Na ein Glück werden wir gewusst, wen es so zu mögen und, natürlich nicht zu vergessen, nicht zu mögen gibt. Da würde man doch am Ende noch auf eigene/s Recherche/Denken kommen.

@Thor: Gutes Beispiel fremd induzierter Polarität. Er spinnt dort sogar weiter, wozu all das führen kann. Parallelen zu uns hier in Deutschland sind natürlich keinesfalls zu erkennen, bzw. übertragbar. Wir haben keine Feindbilder, wir stellen fest! Das war so, dann iss das auch so!

Eine nicht unerhebliche schweigend-gemachte Anzahl von Menschen wird die Antwort geben, wird also direkt in diese "Art" des Umgangs mit Meinungen in der kommenden Wahl antworten. Mit Ansage wird ein beträchtlicher Teil der Deutschen direkt in die Arme der Hellblauen getrieben.

Wahlbingo:
CDU: Nach, natürlich und ausschließlich, leckerer Currywurst beim Kurzbesuch eines Gastes ist es sicher nur Zufall, das anschließend die Kandidatur zum Kanzleramt entschieden wurde. Die Verteidigung der Freiheit findet nun von Deutschland aus statt! Auf keinen Fall wird man diesmal von einer weiteren großen Koalition ausgehen. Ganz klar werden die Unterschiede herausgestellt. Kante gezeigt! (Der Bosbach gibt aber neuerdings komische Interviews, jemandem aufgefallen?)

SPD: Zur Rettung einer selbsternannten Volkspartei bedarf es eines geschickten Schachzuges. Einer geht, weil er natürlich zutiefst dafür prädestiniert ist, aufs Bundespräsidialtenteil, dat Volk, Verzeihung: die Bevölkerung, liebt den schon jetzt...wird geschrieben. Der Andere übt sich im Ichwillbundeskanzlerseinrennen und völlig unvorbereitet kommt da Einer aus Brüssel, na das konnte man ja überhaupt niemalsnicht erwarten. Die Umfragewerte drehen durch. Es ist auf einmal wieder sowas von Ausgeglichen!... Demoskopen und Experten sind sich einig, es wird auf diesen Zweikampf hinauslaufen, das nebenbei eine Hellblaue Partei aus der Wahrnehmung verschwindet, nur um das Image Einer gewissen Person aus Brüssel formatgerecht ins Licht zu rücken, das ist natürlich auch nur Zufall. (Ist mal Jemandem aufgefallen, das der Herr Gabriel von jetzt auf gleich für verschiedenste Ämter geeignet zu sein scheint? Vollprofi!)

Linke: Wie immer, wenn Linke in einer Talkshow zu Gast sind, gibt es mindestens das doppelte Gegengewicht an Kontrastimmen, natürlich abermals zufällig ist es gang und gäbe, diesen "Sozialromantikern" ins Wort zu fallen, natürlich auch nur Zufall, das der Talkshowveranstalter irgendwie den gleichen Habitus der Kontragäste an den Tag legt.
Dem Zuschauer schwarnt: diese Linke, der kann man irgendwie nicht trauen, die Reden so komisches Zeug von sozialer Gerechtigkeit und das mit den Auffassungen all der anderen keine vernünftige Politik zu machen sei, nee dann besser wen Anderes Wählen. Wenn die Anderen schon alle gegen die sind da beim Talk, dann kann dat ja nix sein. Aber schön wie die sich immer für uns einsetzen. Die haben dat richtige jesacht, hömma! (Die Wagenknecht redet aber auch mit komischen Leuten, ist die Putinfreund?)

FDP: Ok, über Scheintote nix schlechtes.

AFD: Auch hier wird sich Niemand mehr finden und es sich schon garnicht antun, in den Diskurs einzusteigen. Nur hier so? Vergleich mit Amerika hinkt? Video von Thor gesehen? Da wird man noch staunen. Natürlich auch dann alles unvorhersehbar. Wenns so weiter geht, wird die Kinnlade wohl zusehens tiefer hängen im kommenden Jahr. Nicht vergessen, auch hier handelt es sich um Menschen. Argumente kann man austauschen, was derzeit läuft hat damit nichts mehr zu tun. Was war nochmal Hetze? (In der Klammer würde jetzt wahrscheinlich eine Person kommen, aber da sind zu viele die da rein müßten)

CSU: Natürlich ebenfalls Zufall, das die direkt unter den Hellblauen gelandet sind. Hellblau und Hellblau...Bayern...mh, Hier nicht wählbar -> geschenkt.

Grüne: Wer wollten die noch damals sein? Was hatten die für ein Profil? Welche Kernthemen? Wer sind die eigentlich jetzt? Weiß einer hier, wofür die nochmal stehen wollten? Umwelt der Farbe wegen? Armeegrün? Patina? (...och nö)

Andere: Die verschenkten Stimmen -> In der Urne versenkt. Es bleibt also -> Aus dem was oben steht ein Bingo zu zimmern, na dann...

Was haben wir denn da:

SPD + Linke + Grüne: Linksbündnis mit der Aussicht auf soziale Gerechtigkeit. In dieses Horn bläst ja der Neue, abermals sei erwähnt, völlig überraschende Kanzerkandidat, aus Brüssel. Die Linken sind programmatisch völlig auf der Linie, oder etwa nur in der Farbe? Na gut, die Grünen sind ja nun auch nicht mehr soooo die Pazifisten...das wird wohl kein Bingo.

CDU/ CSU + AFD: Man kann nicht bestreiten, das gewisse Parallelen zu denen da aus Bayern bestehen, dennoch ein klares nein, sonst gibts kein Essen mehr bei Mutti. Zuletzt fängt man der Wählerschaft noch das Kontramoment weg. Wo wählen wir denn da hin? Wohl nur mit einem Seehofer als Kanzlerkandidat...das Bingo ist wohl auch eher unwahrscheinlich.

AFD + Linke: In Griechenland lacht man über sowas nicht. Wohin es führt, wenn man eine Troika, Verzeihung: die Institutionen, Verbal derart vor den Kopf stößt und ohne Muskeln versucht selbige spielen zu lassen, konnte man bei den Kürzungsdiktaten, Verzeihung: den Sparprogrammen, am Volk, Verzeihung: an der Bevölkerung sehen. Da stand Wort gegen Wort, eine Falschmeldung, Verzeihung: Fake News, jagte die Andere. Da werden die Regierungen vorgeführt...naja, jedenfalls wird das bei uns eher nicht passieren. ...dieses Bingo wird es wohl auch nicht.

CDU/CSU + SPD: Auf keinen Fall werden die Beiden das nochmal durchziehen. Die Umfragen haben ergeben, das die AFD bei Weitem nicht so stark wird wie wir. Wir machen das auf keinen Fall mit nochmal! Das wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen. ...Und dann diese verdammte Realität. Da legen die Hellblauen zweistellig los. Wie konnte das denn nur passieren? Was lagen die Experten/ Demoskopen falsch. Dieser verdammte vergermanwhitete Trash. Das ändert die Sache natürlich komplett! Der Wähler hat uns somit einen weiteren klaren Regierungsauftrag erteilt. Es gilt das Unheil abzuwenden!! Wir sind wieder da! "Na da haben wir`s der Merkel aber gezeigt!!!" -> ups...Bingo!

Schön das wir drüber "gewählt" haben.

Quizfrage: Was unterscheidet das amerikanische vom deutschen "Wahl"system?


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16732
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 08:35

Braugold-Fan hat geschrieben:
Du kannst auch keine Politik, Dete... Einfach hier nicht mitlesen und allen ist geholfen... :mrgreen:

... :mrgreen: meine Politik wäre um einiges anders hier im Land  :wave:
Das hätte schon damit begonnen, das ich dem Türken nicht in den Arsch gekrochen wäre :!:


 
Benutzeravatar
Oliver
Trainer
Trainer
Beiträge: 18879
Registriert: 15.04.2006, 01:12
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 08:58

Aber Döner futtern [emoji3]


06.05.1972 45.000 Zuschauer im Ernst-Grube-Stadion gg Sachsenring Zwickau ich war erstmalig dabei !
 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16732
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 09:03

Oliver hat geschrieben:
Aber Döner futtern [emoji3]

... ich habe noch nie einen Döner gegessen, ich betrete auch nie türkischen Boden


 
Benutzeravatar
Oliver
Trainer
Trainer
Beiträge: 18879
Registriert: 15.04.2006, 01:12
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 09:08

Aber es heißt doch " Döner macht schöner " [emoji6]
Ansonsten sind die Türken ein sehr gastfreundliches Land ich habe früher da sehr gern Urlaub gemacht. Leider hat Erdogan mit seiner Politik das alles zum einstürzen gebracht. Solange der Erdogan an der Macht ist verlege ich meinen Urlaub lieber ins Inland.


06.05.1972 45.000 Zuschauer im Ernst-Grube-Stadion gg Sachsenring Zwickau ich war erstmalig dabei !
 
bluesky
Trainer
Trainer
Beiträge: 2042
Registriert: 08.06.2016, 20:08
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 09:21

"Ausland" ist aber nicht nur die Türkei.


 
Benutzeravatar
Oliver
Trainer
Trainer
Beiträge: 18879
Registriert: 15.04.2006, 01:12
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: RE: Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 11:00

bluesky hat geschrieben:
"Ausland" ist aber nicht nur die Türkei.

Wo kann man denn noch hin?


06.05.1972 45.000 Zuschauer im Ernst-Grube-Stadion gg Sachsenring Zwickau ich war erstmalig dabei !
 
Stefanie
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 415
Registriert: 08.10.2009, 17:13
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 11:53

Braugold-Fan hat geschrieben:
Du kannst auch keine Politik, Dete... Einfach hier nicht mitlesen und allen ist geholfen... :mrgreen:

:clap:


 
Benutzeravatar
BART
Trainer
Trainer
Beiträge: 4092
Registriert: 11.03.2003, 19:25

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 13:01

Magdeburg56 hat geschrieben:
Braugold-Fan hat geschrieben:
Du kannst auch keine Politik, Dete... Einfach hier nicht mitlesen und allen ist geholfen... :mrgreen:

... :mrgreen: meine Politik wäre um einiges anders hier im Land  :wave:
Das hätte schon damit begonnen, das ich dem Türken nicht in den Arsch gekrochen wäre :!:

der Rio hat damals gesungen: "im fernsehen gibt es nur noch ein Programm, Robert Lembke 24 Stunden lang.", bei dir wäre dass dann wohl Dschungelcamp und all der Mist von RTL. Oder?


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16732
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 13:51

Stefanie hat geschrieben:
Braugold-Fan hat geschrieben:
Du kannst auch keine Politik, Dete... Einfach hier nicht mitlesen und allen ist geholfen... :mrgreen:

:clap:

...ich weis gar nicht warum eine Stefanie hier Beifall klatscht. Der unterschied zwischen Braugold und mir ist, Braugold redet alles nur aus seiner Theorie Politiksicht, ich habe aber nach der Wende aktive Politik gemacht. Trotzdem lese ich hier lieber als mich zu einigen Sachen zu äußern  :wave:


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16732
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 13:53

BART hat geschrieben:
Magdeburg56 hat geschrieben:
Braugold-Fan hat geschrieben:
Du kannst auch keine Politik, Dete... Einfach hier nicht mitlesen und allen ist geholfen... :mrgreen:

... :mrgreen: meine Politik wäre um einiges anders hier im Land  :wave:
Das hätte schon damit begonnen, das ich dem Türken nicht in den Arsch gekrochen wäre :!:

der Rio hat damals gesungen: "im fernsehen gibt es nur noch ein Programm, Robert Lembke 24 Stunden lang.", bei dir wäre dass dann wohl Dschungelcamp und all der Mist von RTL. Oder?

...wenn man von nichts eine Ahnung hat, sollte man seinen Bart halten statt dummzuschwätzen :mrgreen:


 
Stefanie
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 415
Registriert: 08.10.2009, 17:13
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 15:01

Magdeburg56 hat geschrieben:
...ich weis gar nicht warum eine Stefanie hier Beifall klatscht. Der unterschied zwischen Braugold und mir ist, Braugold redet alles nur aus seiner Theorie Politiksicht, ich habe aber nach der Wende aktive Politik gemacht. Trotzdem lese ich hier lieber als mich zu einigen Sachen zu äußern  :wave:

Zitat von Ernst Thälmann (von mir etwas modernisiert): "Sage mir, welche Fernsehsendungen du siehst und ich sage dir, wer du bist."


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16732
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 17:40

... manche habe echt von nichts  eine Ahnung :mrgreen:


 
oTTo1965
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 753
Registriert: 12.10.2016, 14:00
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

31.01.2017, 17:54

Stefanie hat geschrieben:
Magdeburg56 hat geschrieben:
...ich weis gar nicht warum eine Stefanie hier Beifall klatscht. Der unterschied zwischen Braugold und mir ist, Braugold redet alles nur aus seiner Theorie Politiksicht, ich habe aber nach der Wende aktive Politik gemacht. Trotzdem lese ich hier lieber als mich zu einigen Sachen zu äußern  :wave:

Zitat von Ernst Thälmann (von mir etwas modernisiert): "Sage mir, welche Fernsehsendungen du siehst und ich sage dir, wer du bist."

Was genau möchtest du mit dieser Aussage zum Ausdruck bringen? Sind jene, die sich Privatfernsehen oder das Djungelcamp anschauen andere, schlechtere Menschen? Nein, ich gucke diese Sendung nicht, frage aber deshalb, weil es mich wirklich interessiert.


 
Stefanie
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 415
Registriert: 08.10.2009, 17:13
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

01.02.2017, 16:57

oTTo1965 hat geschrieben:
Was genau möchtest du mit dieser Aussage zum Ausdruck bringen? Sind jene, die sich Privatfernsehen oder das Djungelcamp anschauen andere, schlechtere Menschen? Nein, ich gucke diese Sendung nicht, frage aber deshalb, weil es mich wirklich interessiert.

Ich habe bewusst nicht vom Privatfernsehen, sondern explezit von Sendungen gesprochen. Fernsehsendungen, die von Magdeburg56 in verschiedenen Foren empfohlen werden. Ich bin nicht in der Lage zu beurteilen, ob jemand, der sich diese Sendungen anschaut ein Gut-oder Schlechtmensch ist, man darf sich aber Gedanken über das Niveau der Zuschauer gewisser Sendungen machen. Ich vermute mal, dass der Grund deines Verzichts auf das Djungelcamp nicht am zu hohen Niveau dieser Sendung liegt.
Ps. Es gibt auch bei den sogenannten Öffentlich-rechtlichen Verblödungssendungen.


 
Stefanie
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 415
Registriert: 08.10.2009, 17:13
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

01.02.2017, 17:04

Magdeburg56 hat geschrieben:
... manche habe echt von nichts  eine Ahnung :mrgreen:

Das ist aber nicht so schlimm, wenn man zum Glück jemand zu seinen Forumskollegen zählen kann, der aktiv Politik gemacht hat.


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16732
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Ein wenig Politik

01.02.2017, 17:50

Stefanie hat geschrieben:
Magdeburg56 hat geschrieben:
... manche habe echt von nichts  eine Ahnung :mrgreen:

Das ist aber nicht so schlimm, wenn man zum Glück jemand zu seinen Forumskollegen zählen kann, der aktiv Politik gemacht hat.

...was willst Du uns hier überhaupt mitteilen? Du kannst ja noch nicht mal erkennen was ich damit sagen wollte!


 
Stefanie
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 415
Registriert: 08.10.2009, 17:13
Land: Deutschland

Re: Ein wenig Politik

01.02.2017, 18:08

Magdeburg56 hat geschrieben:
Stefanie hat geschrieben:
Magdeburg56 hat geschrieben:
... manche habe echt von nichts  eine Ahnung :mrgreen:

Das ist aber nicht so schlimm, wenn man zum Glück jemand zu seinen Forumskollegen zählen kann, der aktiv Politik gemacht hat.

...was willst Du uns hier überhaupt mitteilen? Du kannst ja noch nicht mal erkennen was ich damit sagen wollte!

Ich habe eben "...von nichts eine Ahnung"


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 65 Gäste